Liestal

42 Einbrüche in der letzten Woche im Unterbaselbiet

Ganze 42 Einbrüche wurden letzte Woche im Baselbiet verübt (Symbolbild)

Ganze 42 Einbrüche wurden letzte Woche im Baselbiet verübt (Symbolbild)

Das Unterbaselbiet wird derzeit von einer Einbruchswelle heimgesucht. Allein in der vergangenen Woche verzeichnete die Polizei im Kanton 42 Einbrüche. Betroffen ist vor allem der Bezirk Arlesheim.

Von den 42 Einbrüchen wurden 22 in Wohnbereich von Liegenschaften begangen. In den zwei vorangehenden Wochen hatte die Polizei 15 respektive 22 Einbrüche gezählt. Bevorzugte Zeit der Einbrecher waren zumeist die Abend- und Nachtstunden.

Duggingen am stärksten betroffen

Von allen Gemeinden am stärksten betroffen ist Duggingen: Dort nämlich gab es ganze 11 Einbrüche; sowohl in Wohnhäusern als auch in einem Handwerksbetrieb, einem Restaurant und einem Schulhaus. Auch wurden in Allschwil 8 und in Aesch 3 Einbrüche gezählt. Zurzeit sind Abklärungen im Gange. (sda)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1