Sowohl beim Opfer wie auch beim 34-jährigen Täter handelt es sich sich nach Angaben der Staatsanwaltschaft um Männer aus Sri Lanka. Der 34-Jährige, der mit zwei Kollegen unterwegs gewesen war, traf kurz vor 1.30 Uhr in der Elisabethenanlage auf seinen Landsmann. Nach einer verbalen Auseinandersetzung schlug er diesen zu Boden und versetzte ihm Fusstritte.

Vom inzwischen bewusstlosen Opfer liess der Schläger erst ab, als zwei Passanten intervenierten. Diese kümmerten sich um den Verletzen und verständigten die Polizei. Diese konnte den Täter, der sich mit seinen Kollegen in Richtung Stadt entfernt hatte, kurz darauf festnehmen. Das Opfer musste in die Notfallstation eingewiesen werden. Wieso es zum Streit gekommen ist, muss nun abgeklärt werden.