Spreitenbach

4-Jähriger fällt im Kreisel aus fahrendem Auto, wird überfahren und getötet

Am Donnerstagabend kam es kurz nach 18 Uhr im Kreisel Furttalstrasse/Industriestrasse in Spreitenbach zu einem tragischen Verkehrsunfall: Ein 4-jähriger Knabe fiel aus einem fahrenden Auto, wurde von einem folgenden Wagen überrollt und getötet.

Am Donnerstag kurz vor 18 Uhr ereignete sich in Spreitenbach ein tragischer Unfall: Im Kreisel an der Furttalstrasse/Industriestrasse öffnete sich die Hecktüre eines Land Rovers und ein im Auto mitfahrender 4-jähriger Knabe fiel unvermittelt auf die Fahrbahn.

Ein dahinter fahrender Audi überrollte das Kind, wobei dieses schwer verletzt auf der Fahrbahn liegen blieb. Sofort kümmerten sich Anwesende um den verletzten Knaben.

Die rasch eingeleiteten Reanimationsversuche verliefen erfolglos. Neben einer Ambulanzbesatzung kam auch das Team eines Rega-Helikopters zum Einsatz. Der Knabe verstarb noch auf der Unfallstelle.

Weshalb sich die Hecktüre des Landrovers, gelenkt vom Vater des Kindes, einem 29-jährigen Schweizer aus dem Bezirk Baden, öffnete, soll nun geklärt werden. Die Staatsanwaltschaft Baden eröffnete am Abend eine Untersuchung zur Klärung des Unfallhergangs.

Beim Lenker des Audi handelte es sich um einen 61-jährigen Schweizer aus der Region. Die Unfallstelle musste während der Tatbestandsaufnahme durch die Feuerwehr Spreitenbach und Neuenhof gesperrt werden. Die Behinderungen dauerten ungefähr fünf Stunden.

Zur Spurensicherung am Unfallort wurde die Unfallgruppe der Kantonspolizei Aargau beigezogen. Die Angehörigen des verunfallten Kindes wurden durch Fachleute des Care-Teams Aargau betreut. (ahu)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1