Der Gleitschirmpilot war gegen 12.15 Uhr alleine am Corne de Sorebois oberhalb von Zinal gestartet. Als er sich ungefähr 300 Meter oberhalb des Fussballplatzes in Zinal befand, klappte der Gleitschirm, möglicherweise infolge von Turbulenzen, zusammen und der Mann schlug auf felsigem Gelände auf.

Der Pilot verschied noch auf der Unfallstelle an den Folgen seiner schweren Verletzungen. Sein Leichnam wurde mit einem Helikopter der Air Glaciers nach Sitten geflogen.