Der Angreifer, der in einer Gruppe von drei Personen unterwegs gewesen war, hatte den Mann und seine Begleiterin gegen 5 Uhr in der Steinenvorstadt zuerst beleidigt, wie die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt mitteilte. Danach schlug er unvermittelt auf den Mann ein, sodass dieser zu Boden stürzte.

Von seinem Opfer liess der Täter gemäss Mitteilung erst ab, als drei Passanten aufgrund der schreienden Frau zu Hilfe eilten. Die Gruppe des Angreifers flüchtete danach. Ein Fahndung blieb zunächst erfolglos.