Schwarzenburg

32-Jähriger stirbt an Schussverletzung - Er wollte Hanf stehlen

Der Besitzer des Hanfs wird dem 32-Jährigen zum Verhängnis. (Symbolbild)

32-Jähriger stirbt weil er Hanf stehlen wollte

Der Besitzer des Hanfs wird dem 32-Jährigen zum Verhängnis. (Symbolbild)

Der Mann versuchte von einem Bauernhof Hanf zu stehlen. Dessen Besitzer gab mehrere Schüsse ab und traf dabei den 32-Jährigen. Dieser erlag später den Verletzungen in seinem Auto. Der Schütze befindet sich in Haft.

Die Kantonspolizei Bern erhielt am Dienstagmorgen, kurz nach 4 Uhr, die Meldung, wonach ein Auto auf der Hauptstrasse von Schwarzenburg in Richtung Heitenried bei der Sodbachbrücke verunfallt ist.

Rettungskräfte rückten sofort aus und versuchten den 32-jährigen Mann auf der Unfallstelle zu reanimieren. Schliesslich musste aber sein Tod festgestellt werden. Der Fahrer und der zweite Mitfahrer blieben unverletzt. Der Leichnam wurde daraufhin ins Institut für Rechtsmedizin der Universität Bern überführt.

Umfangreiche Ermittlungen

Kurz nach 8 Uhr meldete der Bewohner eines abgelegenen Hofes in Schwarzenburg der Polizei, dass in der Nacht Unbekannte versucht hätten, bei ihm einzubrechen. Er habe daraufhin Schüsse abgegeben.

Die Strafverfolgungsbehörden leiteten daraufhin umfangreiche Ermittlungen ein.

Aufgrund der Untersuchungen wird davon ausgegangen, dass der 32-Jährige nicht in Folge des Unfalles, sondern aufgrund einer Schussverletzung gestorben ist. Weiter nimmt die Kantonspolizei Bern an, dass das Projektil aus der Waffe des Hofbesitzers stammt. Gemäss ersten Aussagen hatten die drei Männer in der Nacht auf Dienstag auf dem Bauernhof Hanf stehlen wollen.

Schütze ist in Haft

Dabei wurden sie von dessen Besitzer überrascht, welcher daraufhin Schüsse abgab. Im Rahmen der Befragungen stellte sich heraus, dass der Hofbesitzer bereits früher in ähnlichen Situationen Schüsse abgegeben haben soll.

Gegen den Schützen wurde eine Voruntersuchung wegen vorsätzlicher Tötung und Gefährdung des Lebens eingeleitet. Er befindet sich in Haft. Die beiden Komplizen des Getöteten wurden mittlerweile aus der Haft entlassen. (lds)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1