Zumeist sei es bei Sachschaden geblieben, teilte die Polizei mit. Zwei Unfälle ereigneten sich auf Autobahnen. Unfallursache war in vielen Fällen die nicht an die Strassenverhältnisse angepasste Geschwindigkeit. Insgesamt 19 Selbstunfälle wurden registriert.

Am stärksten betroffen war die Region Mittelland-Emmental-Oberaargau mit 13 gemeldeten Unfällen. Dahinter folgten die Regionen Seeland-Berner Jura (9), Bern (6) und Oberland (2).