Gewalt

25-Jähriger in Zürich mit Schlägen und Fusstritten traktiert

Der Täter traen dem Opfer wiederholt gegen den Kopf, als es schon wehrlos am Boden lag. (Symbolbild)

Der Täter traen dem Opfer wiederholt gegen den Kopf, als es schon wehrlos am Boden lag. (Symbolbild)

Bei einem Streit ist am Wochenende in Zürich ein 25-Jähriger von mehreren Unbekannten angegriffen und verletzt worden. Als der Mann bereits am Boden lag, traktierten ihn die Täter mit Fusstritten.

Mit Kopfverletzungen musste das Opfer ins Spital gebracht werden. Die Angreifer wurden verhaftet.

Weshalb es in der Nacht auf Samstag zum Streit an der Hardstrasse kam, ist unklar. Einer der Täter schlug den 25-Jährigen im Zuge der Auseinandersetzung mehrmals gegen den Kopf, wie die Zürcher Stadtpolizei am Montag mitteilte. Die anderen traktierten ihn darauf mit Fusstritten. Die Polizei nahm kurz darauf die mutmasslichen Täter, vier Schweizer im Alter von 17 bis 19 Jahren, fest.

Ebenfalls festgenommen wurde rund eine Stunde später ein 22-jähriger Schwede. Er hatte beim Zeughausareal mehrere Frauen angegriffen, nachdem er sie um Kleingeld gebeten hatte. Eine 27-jährige Deutsche musste mit mittelschweren Verletzungen ins Spital eingeliefert werden. Ihre beiden Freundinnen wurden leicht verletzt.

Meistgesehen

Artboard 1