Stein

23-jähriger Tunesier bricht in Stein Auto auf

Der mutmassliche Autodieb führte ein grössere Menge Bargeld, eine Taschenlampe und div. Ausweispapiere mit sich, als ihn die Polizei anhielt. (Symbolbild)

Der mutmassliche Autodieb führte ein grössere Menge Bargeld, eine Taschenlampe und div. Ausweispapiere mit sich, als ihn die Polizei anhielt. (Symbolbild)

Die Kantonspolizei konnte am Sonntagvormittag einen Tatverdächtigen nach einem Autoaufbruch festnehmen. Der 23-jährige Tunesier wurde in Stein durch die Polizei kontrolliert und näher überprüft. Der mutmassliche Täter befindet sich in Haft.

Am Sonntag kurz vor 7 Uhr kontrollierten Kantonspolizisten in Stein einen 23-jährigen Asylbewerber aus Tunesien. Er führte ein grössere Menge Bargeld, eine Taschenlampe und div. Ausweispapiere mit sich.

Für die Polizei sei schnell klar gewesen, dass er in der Nacht auf Samstag an einem Fahrzeugaufbruch in Rheinsulz beteiligt gewesen sein dürfte. Dies teilte die Kapo Aargau heute mit.In Rheinsulz wurde zwischen 1 und 7 Uhr ein abgestellter Honda aufgebrochen. Die Täterschaft erbeutete Bargeld, Ausweispapiere und Kreditkarten im Wert von total zirka 800 Franken.

Aufgrund der polizeilichen Feststellungen wurde der Tunesier vorläufig festgenommen. Die zuständige Staatsanwaltschaft führt nun eine Strafuntersuchung und ordnete die Inhaftierung an. (kpa)

Meistgesehen

Artboard 1