Zürich/St. Gallen

22-Jähriger mit gestohlenem Auto auf Zerstörungs-Tour

DIe St. Galler Kantonspolizei konnte den 22-Jährigen auf einem Parkplatz verhaften. (Symbolbild)

DIe St. Galler Kantonspolizei konnte den 22-Jährigen auf einem Parkplatz verhaften. (Symbolbild)

Ein 22-Jähriger hat im Zürcher Unterland mit einem gestohlenen Auto grossen Sachschaden angerichtet. Er verursachte mehrere Unfälle und fuhr weiter, ohne sich um die Schäden zu kümmern.

Den VW mit St. Galler Kontrollschildern stahl der junge Mann am vergangenen Freitag bei einer Tankstelle im Kanton St. Gallen. Von dort machte er sich auf in Richtung Zürich. Den ersten Blechschaden richtete er bei einer Baustelle der Autobahn A1 an.

Gemäss Angaben der Zürcher Kantonspolizei vom Montag überholte er bei Lufingen und Pfungen trotz Gegenverkehr mehrere Autos. Dabei streifte er mehrere Fahrzeuge. Verletzt wurde bei diesen Streifkollisionen aber niemand.

In Winterthur tankte er das gestohlene Auto voll und fuhr - natürlich ohne zu bezahlen - wieder in Richtung Ostschweiz. Seine Fahrt endete in St. Gallen, wo ihn die St. Galler Kantonspolizei auf einem Parkplatz verhaften konnte. (sda)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1