Basel
21-Jähriger sticht auf seine Ex-Freundin ein und alarmiert dann die Polizei

Ein 21-jähriger Schweizer hat am Donnerstag in Basel seine Ex-Freundin mit einer Stichwaffe schwer verletzt. Die 18-Jährige musste sich im Spital einer Notoperation unterziehen. Der mutmassliche Täter wurde festgenommen.

Drucken
Teilen
EIn 21-Jähriger hat seine 18-jährige Ex-Freundin niedergestochen. (Symbolbild)

EIn 21-Jähriger hat seine 18-jährige Ex-Freundin niedergestochen. (Symbolbild)

Zur Verfügung gestellt

Laut der Staatsanwaltschaft war es in der Wohnung des Opfers in einem Mehrfamilienhaus an der Hebelstrasse in Basel zu einer Auseinandersetzung zwischen den jungen Leuten gekommen.

Nachdem der Mann auf seine Ex-Freundin eingestochen hatte, verständigte er kurz vor 13 Uhr die Polizei und begab sich mit der Verletzten vor die Liegenschaft, wo bald Polizei und Sanität eintrafen.

Der Hergang der Tat und der Grund der Auseinandersetzung sind laut Staatsanwaltschaft noch nicht klar. Ermittlungen sind im Gang.

Aktuelle Nachrichten