Verkehrsunfall

21-jähriger Autolenker am Nufenenpass tödlich verunfallt

Der Beifahrer konnte sich selber aus dem Autowrack befreien

Der Beifahrer konnte sich selber aus dem Autowrack befreien

Auf der Walliser Seite des Nufenenpasses ist am Freitag ein 20-jähriger Autolenker von der Strasse abgekommen und tödlich verletzt worden. Der 21-jährige Beifahrer wurde verletzt und ins Spital von Visp geflogen, wie die Kantonspolizei Wallis mitteilte.

Gemäss ersten Erkenntnissen fuhr ein 20-jähriger Mann aus dem Kanton Waadt zusammen mit seinem Beifahrer von der Passhöhe in Richtung Ulrichen. Am "Marchwang" kam der Wagen aus noch ungeklärten Gründen links von der Strasse ab. Anschliessend überschlug sich der Personenwagen im steilen Gelände mehrmals und kam etwa 130 Meter unterhalb der Strasse zum Stillstand.

Der Lenker wurde aus dem Auto geschleudert und verstarb noch auf der Unfallstelle. Sein 21-jähriger Beifahrer zog sich beim Unfall Verletzungen zu, konnte sich jedoch selber aus dem Wagen befreien. Er wurde mit einem Helikopter der Air-Zermatt ins Spital Visp geflogen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1