Brandstiftung
20-Jähriger Feuerteufel ist für Autobrände in Sissach verantwortlich

Am frühen Donnerstagmorgen gingen an der Hauptstrasse in Sissach zwei parkierte Autos in Flammen auf, weitere wurden dadurch beschädigt. Ein 20-Jähriger hat jetzt gestanden, die Autos angezündet und weitere Fahrzeuge beschädigt zu haben.

Drucken
Teilen
Beim Autobrand in Sissach wurden mehrere Autos teils schwer beschädigt.

Beim Autobrand in Sissach wurden mehrere Autos teils schwer beschädigt.

Polizei Basel-Landschaft

Ein 20-jähriger, in der Region wohnhafter Schweizer hat gestanden, in Sissach mehrere Autos angezündet und weitere beschädigt zu haben. Das teilt die Baselbieter Polizei mit.

In der Nacht auf Donnerstag waren an der Hauptstrasse in Sissach zwei parkierte Autos in Flammen aufgegangen. Mehrere umstehende Fahrzeuge wurden durch das Feuer ebenfalls beschädigt. Zwei weitere parkierte Personenwagen waren zudem durch ein Drittfahrzeug erheblich beschädigt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von mehreren 10 000 Franken.

Der geständige Täter wurde angehalten und verhört. Er habe ein vollumfängliches Geständnis abgelegt, heisst es in der Mitteilung. Er werde sich zu gegebener Zeit für seine Taten verantworten müssen.

Mittlerweile befindet sich der Brandstifter wieder auf freiem Fuss. Die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft hat ein Verfahren gegen ihn eröffnet. Zurzeit werde noch abgeklärt, ob der Mann für weitere Taten verantwortlich ist.

Aktuelle Nachrichten