Oberentfelden

19-jähriger Neulenker verliert Herrschaft über BMW und prallt gegen Leitplanke

Ein Neulenker verursachte auf der A1 einen Verkehrsunfall. Es blieb bei Blechschäden, die Polizei nahm dem 19-Jährigen den Führerausweise trotzdem ab.

Der Unfall ereignete sich am Sonntag um 0.50 Uhr auf der A1 bei Oberentfelden. Auf dem Überholstreifen in Richtung Bern fahrend verlor ein 19-jähriger Schweizer die Herrschaft über seinen BMW 330. Dieser prallte schleudernd gegen die Mittelleitplanke und kam auf der Fahrbahn zum Stillstand.

Der 19-Jährige blieb unverletzt. Am Auto sowie an der Leitplanke entstand allerdings grosser Schaden. Durch herumliegende Trümmerteile wurde zudem ein weiteres Auto beschädigt. 

Der Kantonspolizei Aargau gab der Unfallverursacher zu Protokoll, beim Überholen eines anderen Wagens am Radio hantiert zu haben. Sie verzeigte den Neulenker an die Staatsanwaltschaft und nahm ihm den Führerausweis auf Probe zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab.

Die Kantonspolizei geht zudem Hinweisen nach, wonach der 19-Jährige mit stark übersetzter Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein soll. Für die entsprechenden Ermittlungen stellte sie den Unfallwagen sicher. 

Die Polizeibilder vom Februar

Meistgesehen

Artboard 1