Mord von Peseux

19-jähriger Grenchner soll seine Ex-Freundin umgebracht haben

Der 19-Jährige soll seine Freundin erstochen haben.

Opfer bei Messerstecherei (Symbolbild)

Der 19-Jährige soll seine Freundin erstochen haben.

Die Kantonspolizei Neuenburg und Solothurn haben in einer gross angelegten Fandungsaktion einen 19-jährigen Grenchner festgenommen. Er soll in Peseux (NE) seine Ex-Freundin erstochen haben.

Die Leiche der jungen Frau wurde am Mittwochnachmittag im neuenburgischen Peseux entdeckt. Sie war brutal mit einem Messer erstochen worden.

Aufgrund von Zeugenaussagen kam die Neuenburger Polizei zum Schluss, dass es sich beim Täter um ihren ehemaligen Freund handeln könnte, der in Grenchen wohnhaft war.Das Opfer und der 19-jährige Schweizer hatten sich offenbar am vergangenen Wochenende getrennt.

Widerstandslose Verhaftung

Die Polizei konnte den Tatverdächtigen heute morgen an der Kirchstrasse in Grenchen in der Wohnung eines Kollegen verhaften. Der Mann liess sich laut Polizeiaussagen widerstandslos verhaften.

Der verhaftete Grenchner wurde inzwischen vom Neuenburger Untersuchungsrichter Daniel Hirsch befragt. Mithilfe seiner Aussagen konnte dann die Tatwaffe ausfindig gemacht werden. Die Hintergründe und die genauen Umstände des Tötungsdeliktes werden derzeit untersucht. (lds/ak)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1