Das Opfer, ein 19-jähriger Schweizer, war in der Nacht zum letzten Sonntag zusammen mit Kollegen in Baden unterwegs. Gegen 3.00 Uhr gingen sie zu Fuss in Richtung Ventil. Auf dem Weg dorthin trennte der 19-Jährige sich von seinen Kollegen, da er am Postomaten beim Nordhaus noch Geld beziehen wollte. Einige Meter davon entfernt erhielt er einen Schlag ins Gesicht, teilt die Aargauer Kantonspolizei mit.

Er war kurz benommen und kann sich an nichts mehr erinnern. Tatsache ist, dass er durch den Schlag einen Knochenbruch der Augenhöhle und Blutergüsse erlitt. Er musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Ein operativer Eingriff steht noch bevor.

Der junge Mann hat nun am Donnerstag bei der Kantonspolizei in Baden eine Anzeige gegen Unbekannt eingereicht. Wie bereits erwähnt, vermag er sich an nichts erinnern und kann somit auch keine Angaben zur möglichen Täterschaft machen. Tatsache ist, dass ihm nichts gestohlen wurde.

Die Polizei sucht Zeugen (056 200 11 11).