St. Gallen

1,8 Promille: Autofahrer weicht Katze aus und kracht in Mauer

Der Autofahrer prallte zunächst in ein Schild und anschliessend in eine Stützmauer.

Der Autofahrer prallte zunächst in ein Schild und anschliessend in eine Stützmauer.

Ein betrunkener Autofahrer hat am frühen Samstagmorgen in St. Gallen einen Unfall gebaut. Er habe einer Katze ausweichen müssen und dabei die Kontrolle über sein Auto verloren, sagte er gegenüber der Polizei aus.

Der 25-Jährige prallte mit seinem Auto zunächst in eine Verkehrsinsel, wie die Stadtpolizei St. Gallen am Sonntag mitteilte. Ein Schild wurde dabei arg in Mitleidenschaft gezogen, wie Fotos der Polizei zeigen. Der Lenker fuhr danach noch einige Meter weiter und krachte schliesslich in eine Stützmauer.

Der Mann wurde beim Unfall leicht verletzt. Er hatte 1,85 Promille intus, wie ein Atemlufttest ergab. Seinen Führerausweis musste er auf der Stelle abgeben. Es entstand ein Sachschaden von über 10'000 Franken.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1