Am Auto entstand Totalschaden.

Mit seinem Fiat Punto fuhr der 18-jährige Italiener am Dienstag, 28. Dezember 2010, kurz nach 7.30 Uhr auf dem Staffelegg-Zubringer in Richtung Aarau.

Ausgangs des «Horental»-Tunnels verlor er beim dortigen Kreisverkehr die Herrschaft über sein Auto. Dieses schleuderte über die feuchte Fahrbahn und prallte danach heftig gegen das Geländer der
Aarebrücke.

Der junge Mann zog sich mittelschwere Verletzungen zu. Eine Ambulanz brachte ihn ins Kantonsspital Aarau. Am Auto entstand Totalschaden. Noch ist unklar, ob der Junglenker aus dem Fricktal,
der seinen Führerausweis erst seit drei Monaten besitzt, von der neuen Verkehrsführung überrascht worden ist. Die Kantonspolizei nahm ihm den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab. (jep)