16-Jähriger gerät beim Schwimmen unter Rheinfrachter

Mit dem Schrecken davon gekommen ist ein 16jähriger Bub, der beim Durchschwimmen des Rheins in Basel unter ein Güterschiff geriet.

Drucken
rheinschwimmen

rheinschwimmen

Keystone

Der Jugendliche wollte am Dienstagnachmittag zusammen mit einem Kollegen den Rhein durchqueren, wie die Kantonspolizei Basel-Stadt meldet. Beim Schwimmen übersahen die beiden offensichtlich ein talfahrendes Güterschiff. Während es dem einen der beiden 16-Jährigen noch knapp gelang, vor dem Bug des Schiffes durchzuschwimmen, reichte es dem zweiten nicht mehr. Er tauchte deshalb so tief er konnte und wartete unter Wasser, bis der Schatten des Schiffes über ihm hinweg war. Dann erst tauchte er wieder auf und schwamm ans Ufer unterhalb des Rheinbades St. Johann. Der Junge kam unverletzt, aber mit einem Schrecken davon.

Die Kantonspolizei empfiehlt dringend, nur innerhalb der mit blauen Bojen markierten Zone am Kleinbasler Ufer zu schwimmen.

Aktuelle Nachrichten