Zürich
16-Jährige zielte mit Laser ausgerechnet auf Polizisten

Ein gefährlicher Scherz ist in der Nacht auf Montag einer 16-jährigen Jugendlichen zum Verhängnis geworden: Sie wollte Autofahrer mit einem Lasergerät blenden. Im Auto, das sie sich dafür ausgesucht hatte, sassen aber ausgerechnet zivile Polizisten.

Drucken
Teilen
6-Jährige nach Laser-Attacke festgenommen (Symbolbild)

6-Jährige nach Laser-Attacke festgenommen (Symbolbild)

az/zvg

Die Polizisten hätten um 4 Uhr morgens plötzlich bemerkt, wie jemand versucht habe, sie durch die Frontscheibe mit einem grünen Laserstrahl zu blenden, teilte die Stadtpolizei mit. Glücklicherweise sei dies jedoch nicht gelungen.

Die Polizisten stiegen aus und nahmen die Urheberin der Attacke auf dem Trottoir fest. Die Schweizerin muss sich nun wegen Störung des öffentlichen Verkehrs und versuchter Körperverletzung verantworten. Lasergeräte sind gefährlich, weil sie die Netzhaut dauerhaft schädigen können.

Aktuelle Nachrichten