13-jähriger vor FCA-Spiel verletzt

Ein 13-jähriger Junge ist offenbar im Vorfeld des FC-Aarau-Spiels vom Sonntag von einem FC-Luzern-Anhänger mit einem Faustschlag niedergeschlagen worden.

Kurz nach 14 Uhr, am Sonntagnachmittag, kam es in der Aarauer Bahnhofsunterführung zu einem Zwischenfall. Ein 13-jähriger Junge ist dort nach eigenen Angaben von einem Fan des FC Luzern mit einem Faustschlag traktiert worden. Er zog sich dabei Verletzungen im Gesicht zu.

Die Aargauer Kantonspolizei bestätigte einen Vorfall, konnte aber keine näheren Angaben machen. Der Junge ging nach dem Faustschlag offenbar noch zu Fuss zum Stadion Brügglifeld, wo er von der Sanität verarztet wurde. Danach ist er zur Kontrolle ins Spital gebracht worden.

«Das ist nur noch bedenklich», sagt FCA-Präsident Alfred Schmid gegenüber der Aargauer Zeitung und fragt: «Wie sollen wir nach solchen Vorfällen Familien zu einem Besuch im Fussballstadion motivieren?» (aen)

Meistgesehen

Artboard 1