Kontrolle

127 statt 80: Deutscher Raser muss Billet vor Ort abgeben

Geschwindigkeitskontrolle mit Laser

Geschwindigkeitskontrolle mit Laser

Die Kantonspolizei Aargau führt in Kaisten eine Geschwindigkeitskontrolle durch und nimmt vier Rasern das Billet noch vor Ort ab. Der Schnellste, ein Deutscher, raste mit 127 Stundenkilometern satt den erlaubten 80 durchs Fricktal.

Am Sonntagnachmittag führte die Kantonspolizei auf Gemeindegebiet Kaisten im Ausserortsbereich mit ihrem Lasermessgerät eine Geschwindigkeitskontrolle durch.

Anstatt mit der erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 80 Stundenkilometern fuhr ein 38-jähriger Deutscher mit seinem Auto 127 Kilometer schnell. Die Kantonspolizei hielt ihn sofort an und verzeigte ihn. Zudem wurde sein deutscher Führerausweis auf der Stelle aberkannt.

Gleich erging drei weiteren Autofahrern, die mit Geschwindigkeiten von 122 bis 126 Stundenkilometern gemessen worden waren.

Während der gesamten Kontrolle stellte die Polizei insgesamt 33 Fahrzeuge fest, die mit einer Geschwindigkeit von über 100 km/h unterwegs waren. (rsn)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1