Raser
124 km/h ausserorts: Raser von Schneefall nicht abgeschreckt

Obwohl es schneite und die Gefahr von Glätte bestand waren gestern zwei Automobilisten ausserorts mit 120 und 124 km/h unterwegs. Beide sind ihren Führerausweis los.

Merken
Drucken
Teilen

Mit dem Lasermessgerät führte die Kantonspolizei am Sonntag auf der Hauptstrasse zwischen Safenwil und Kölliken eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Dabei wurde ein 40-jähriger Italiener gemessen, der statt der erlaubten 80 km/h mit einer Geschwindigkeit von 124 km/h unterwegs war. Ein 32-jähriger Serbe wurde zudem mit 120 km/h erfasst.

Die Polizisten stoppten beide Automobilisten und verzeigten sie. Zur massiv übersetzten Geschwindigkeit kamen dabei auch die prekären Strassenverhältnisse erschwerend hinzu. So schneite es zur fraglichen Zeit und es bestand die Gefahr von Strassenglätte. Prompt geriet am gleichen Vormittag in Schmiedrued ein Auto auf schneebedeckter Fahrbahn ins Schleudern und überschlug sich. Die Kantonspolizei nahm den beiden Schnellfahrern den Führerausweis auf der Stelle ab.

In der Nacht auf Montag führte die Kantonspolizei mit dem Radargerät auf der Bünztalstrasse bei Hendschiken eine weitere Geschwindigkeitskontrolle durch. Dabei wurde im Ausserortsbereich ein Auto mit 121 km/h gemessen. Dessen Lenker muss noch ermittelt werden.