Bildstrecke
Bilder von den Trauminseln Sao Tomé und Principe

Drucken
Blick von Terreiro Velho in Principe auf das Meer und die markante Berglandschaft.

Blick von Terreiro Velho in Principe auf das Meer und die markante Berglandschaft.

CH Media
Der Pico Cão Grande, ein Vulkangestein, erhebt sich 370 Meter weit in die Höhe.

Der Pico Cão Grande, ein Vulkangestein, erhebt sich 370 Meter weit in die Höhe.

Philipp Zimmermann
Der Pico Cão Grande ist ein Wahrzeichen von Sao Tomé.

Der Pico Cão Grande ist ein Wahrzeichen von Sao Tomé.

Philipp Zimmermann
Im Vordergrund eine Palmölplantage. Auf sie sind die Einheimischen nicht stolz.

Im Vordergrund eine Palmölplantage. Auf sie sind die Einheimischen nicht stolz.

Philipp Zimmermann
Ein altes Fabrikgebäude der Kaffeeplantage Monté Café auf Sao Tomé. Heute steht es leer - wie so viele andere.

Ein altes Fabrikgebäude der Kaffeeplantage Monté Café auf Sao Tomé. Heute steht es leer - wie so viele andere.

Philipp Zimmermann
Die Boca do Inferno ist eine Sehenswürdigkeit an der Ostküste von Sao Tomé.

Die Boca do Inferno ist eine Sehenswürdigkeit an der Ostküste von Sao Tomé.

Philipp Zimmermann
Boca do Inferno heisst auf Deutsch übersetzt Höllenmund.

Boca do Inferno heisst auf Deutsch übersetzt Höllenmund.

Philipp Zimmermann
Markt in Sao Tomés gleichnamiger Hauptstadt.

Markt in Sao Tomés gleichnamiger Hauptstadt.

Philipp Zimmermann
Vor allem Früchte und Gemüse werden angeboten.

Vor allem Früchte und Gemüse werden angeboten.

Shutterstock
Das Wetter ist schwül. Es regnet regelmässig.

Das Wetter ist schwül. Es regnet regelmässig.

Philipp Zimmermann
Das Zentrum von Sao Tomés gleichnamiger Hauptstadt von oben.

Das Zentrum von Sao Tomés gleichnamiger Hauptstadt von oben.

Philipp Zimmermann
Beim Markt warten viele gelbe Taxis auf Kundschaft.

Beim Markt warten viele gelbe Taxis auf Kundschaft.

Philipp Zimmermann
Der Markt.

Der Markt.

Philipp Zimmermann
Die Kathedrale Santa Se in Sao Tomé stammt aus dem 16. Jahrhundert.

Die Kathedrale Santa Se in Sao Tomé stammt aus dem 16. Jahrhundert.

Philipp Zimmermann
Blick in die Kathedrale. Man achte auf die vielen Ventilatoren. Der Grossteil der Saotomesen sind gläubige Christen.

Blick in die Kathedrale. Man achte auf die vielen Ventilatoren. Der Grossteil der Saotomesen sind gläubige Christen.

Philipp Zimmermann
Hausschweine auf Sao Tomé sind keine Seltenheit.

Hausschweine auf Sao Tomé sind keine Seltenheit.

Philipp Zimmermann
Das Herrenhaus der Plantage auf Terreiro Velho, Principe. Hier wohnt zeitweise der Schokoladenmeister Claudi Corallo.

Das Herrenhaus der Plantage auf Terreiro Velho, Principe. Hier wohnt zeitweise der Schokoladenmeister Claudi Corallo.

Philipp Zimmermann
Claudio Corallo hat ein Auge auf den Herstellungsprozess – in den Händen hält er eigene Kakaobohnen, die getrocknet werden.

Claudio Corallo hat ein Auge auf den Herstellungsprozess – in den Händen hält er eigene Kakaobohnen, die getrocknet werden.

Philipp Zimmermann
Kakaobohnen von Claudio Corallo.

Kakaobohnen von Claudio Corallo.

Philipp Zimmermann
Hier führt der Äquator durch: Das kleine Denkmal auf der Ilhéu das Rolas.

Hier führt der Äquator durch: Das kleine Denkmal auf der Ilhéu das Rolas.

Philipp Zimmermann
Die Insel liegt rund einen Kilometer südlich der Hauptinsel von Sao Tomé.

Die Insel liegt rund einen Kilometer südlich der Hauptinsel von Sao Tomé.

Philipp Zimmermann
Das Äquator-Denkmal liegt auf einer Anhöhe. Von hier geniesst man einen schönen Bick auf das Meer und die Hauptinsel.

Das Äquator-Denkmal liegt auf einer Anhöhe. Von hier geniesst man einen schönen Bick auf das Meer und die Hauptinsel.

Philipp Zimmermann
Kein Massentourismus: Solche Strände hat man für sich allein auf Sao Tomé und Principe.

Kein Massentourismus: Solche Strände hat man für sich allein auf Sao Tomé und Principe.

Philipp Zimmermann
Ein Traumstrand auf der Insel Rolas.

Ein Traumstrand auf der Insel Rolas.

Philipp Zimmermann
Die Lagoa Azul - die blaue Bucht.

Die Lagoa Azul - die blaue Bucht.

Philipp Zimmermann
Die Hinweistafel hat schon bessere Tage erlebt.

Die Hinweistafel hat schon bessere Tage erlebt.

Philipp Zimmermann
Malerischer Anblick: Die Lagoa Azul auf Sao Tomé.

Malerischer Anblick: Die Lagoa Azul auf Sao Tomé.

Philipp Zimmermann
Ein Souvenir-Verkäufer bei der Lagoa Azul.

Ein Souvenir-Verkäufer bei der Lagoa Azul.

Philipp Zimmermann
Die Kirche von Ribeira Izé, das erste Steingebäude auf der Insel Principe, ist heute eine Ruine.

Die Kirche von Ribeira Izé, das erste Steingebäude auf der Insel Principe, ist heute eine Ruine.

Philipp Zimmermann
Blick aus dem Regenwald nahe des Meeresufers auf Principe, wenige Meter von der Kirche von Ribeira Izé entfernt.

Blick aus dem Regenwald nahe des Meeresufers auf Principe, wenige Meter von der Kirche von Ribeira Izé entfernt.

Philipp Zimmermann
Feinkörniger Sandstrand in Principe.

Feinkörniger Sandstrand in Principe.

Philipp Zimmermann
Feinkörniger Sandstrand in Principe.

Feinkörniger Sandstrand in Principe.

Philipp Zimmermann
Ein Strand wie aus einem Katalog.

Ein Strand wie aus einem Katalog.

Shutterstock
Man sieht es diesem Denkmal in der Hauptstadt Sao Tomé nicht: Doch es erinnert an die Unabhängigkeit, als sich Sao Tomé 1975 von Portugal lossagte.

Man sieht es diesem Denkmal in der Hauptstadt Sao Tomé nicht: Doch es erinnert an die Unabhängigkeit, als sich Sao Tomé 1975 von Portugal lossagte.

Philipp Zimmermann
Leuchtturm des Fort Sao Sebastiao. Diese beherbergt das Nationlmuseum von Sao Tomé.

Leuchtturm des Fort Sao Sebastiao. Diese beherbergt das Nationlmuseum von Sao Tomé.

Philipp Zimmermann
Festungsanlagen beim Fort Sao Sebastiao in Sao Tomé.

Festungsanlagen beim Fort Sao Sebastiao in Sao Tomé.

Philipp Zimmermann
Blick vom Fort ans Meeresufer.

Blick vom Fort ans Meeresufer.

Philipp Zimmermann
Hunde gibt es viele auf Sao Tomé - einige scheinen niemandem zu gehören.

Hunde gibt es viele auf Sao Tomé - einige scheinen niemandem zu gehören.

Philipp Zimmermann
Blick vom Vorplatz der Kathedrale in Sao Tomé aufs Meer.

Blick vom Vorplatz der Kathedrale in Sao Tomé aufs Meer.

Philipp Zimmermann
Die Schiffe im Hintergrund sind zumindest teilweise führerlos, schwimmende Schrottleichen im Meer.

Die Schiffe im Hintergrund sind zumindest teilweise führerlos, schwimmende Schrottleichen im Meer.

Philipp Zimmermann