Die schönsten Leserbilder des Monats Mai

In dieser Galerie finden Sie die schönsten Mai-Bilder. Klicken Sie sich durch die Bilder – oder schicken Sie uns Ihre eigenen Impressionen.

Merken
Drucken
Teilen
Auch dem Löwenzahn macht das schlechte Wetter zu schaffen - er sieht ganz mitgenommen aus.
Eine junge Graugans
Kaum geschlüpft und schon versucht dieser junge Schwalbenschwanz Schmetterlinge seine noch kurzen Flügel zu öffnen.
Leider haben nur ganz wenige dieser wunderschönen Magnolien dem erneuten Kälteeinbruch getrotzt.
Morgenstimmung im Wauwiler Moos
Bernerrosen-Apfelblüten
Kein Anschluss unter dieser Nummer!
Endlich, meint die Hummel.
Dieser Igel hatte im extra dafür angehäuften Stroh überwintert und kraxelt nun aus seinem Winterquartier hervor.
Die Schönwetterwolken spiegeln sich im Wasser.
Mystische Morgenstimmung über der Naturlandschaft.
Die rosa Blüten kommen wunderbar zur Geltung.
Frühling am Buttenberg
Diese Raupe ist wohl für die Jungen bestimmt.
Diese hübsche Weidenbohrer-Raupe trägt ihren Namen nicht umsonst. Sie bevorzugt vor allem die Rinde und auch das Holz von Weiden . Bei starken Befall kann es sogar zum Baum Absterben kommen.
Sonnenaufgang auf dem Grossen Mythen.
Die mächtige Felsbastion Chastelendossen ist vom Eigenthal oder von der Klimsenkapelle für geübte Wanderer erreichbar. Es ist ein wunderschöner Znüniplatz hoch über der Stadt Luzern.
Wundervoller Sonnenuntergang
Die jungen Distelfinken wollen gefüttert werden.
Auf der Rundwanderung von Escholzmatt - Turner - Bock. Im Vordergrund die roten grossen Sauerampfer
Endlich die wunderbaren Berge und Täler wieder aus luftiger Höhe bestaunen dürfen! Dieser lang ersehnte Wunsch geht schon sehr bald in Erfüllung.
Holunderblüten – in der Küche sehr begehrt, beispielsweise zum Herstellen von Sirup. Auch gegen Erkältungskrankheiten nützliche Pflanze!
Abendstimmung am Sempachersee.
Pfingstrose in der Morgensonne hat etwas «Königliches».
Diese Ameise transportiert ein Ei über einen Grashalm.
Frühmorgens in der Nähe von Langis.
Über und unter den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein.... Ein Panoramabild der Stadt Luzern mit Museggmauer und den Türmen Nölliturm, Männliturm, Luegisland und Wachturm. Dass wegen dem Lokdown die Menschen in den Gassen fehlen sieht nur, wer genau hinschaut.
Der Gammagletscher spielgelt sich im Weiher
Herrliches Bikewetter!
Wandern von einem Ort zum anderen; Ein Blick hinunter in das Flüeli-Ranft und hoch zum Jugendstil-Hotel Paxmontana. Aufgenommen im wunderschönen Obwaldnerland.
immer wieder eine einmalige Ansicht
Diese prächtige, 8 cm lange Raupe habe ich heute auf einer Pflanze entdeckt. Ich meine es ist eine Raupe der Grasglucke.
Auf dem Abstieg vom Fronalpstock nach Stoos.
Diese Schnecke geniesst die Mittagssonne bei der Wiggernhütte in Hergiswil am Napf.
Herrliches Wanderwetter am Waldisee in Bisistal (SZ).
Eine schöne Mischung aus Kleiner Enzian und Silbermänteli.
Bei der Werft.
Spezielle Wolkenbildung über Gubel bei Menzingen (ZG).
Ihre Majestät, unser Hausberg.
Wunderbare Abendstimmung beim Sonnenuntergang am Soppensee.
Stockentenmutter mit ihren elf Kindern.
Traumhaftes Frühlingswetter am Müliweiher.
Vor dem Schlafen noch kurz durchlüften.
Eine weibliche Prachtlibelle.
Fuchs jagt Mäuse auf einem frisch gemähten Feld.
Was für ein herrliches Farben- und Artenpotpourri.
Engelberg mit dem Hahnen.
Winterstimmung auf dem Klausenpass.
Traumhaftes Seeli auf der Sevenalp!
Zauberhaftes Schloss Wyher, kein Wunder, ist es ein beliebtes Hochzeits-Schloss. Im Moment erinnern mich die Hagrosen eher an das Grimmsche Märchen vom Dornröschen. Auch das Ettiswiler Schloss scheint in einen tiefen Schlaf gefallen zu sein, in dieser so seltsamen Coronazeit.
Ich habe diesen Fuchs in der Nähe von MPark Ebikon beim starken Regen fotografiert.
Schon gefühlte 50x an derselben Stelle gewandert......aber diesmal beleuchtete die Morgensonne den uralten Baumstamm so, dass man sehen konnte, was die Natur im Laufe der Zeit für ein Kunstwerk geschaffen hat.
Ein wunderschönes „Halo“ gesichtet und fotografiert am Grossmattweg in Udligenswil.
Frühling auf Bannalp, derzeit nur durch Wandern erreichbar.
Der Clariden beim Klausenpass.
Keiner belebt den Garten mit seinem Tschilp-Gesang und flattern so, wie die Sperlinge. Man kann lange beobachten, wie die Kleinen noch gefüttert werden, auch wenn sie schon fliegen können.
Jetzt blüht er wieder prächtig, der Gelbe Frauenschuh im Goldauer Bergsturzgebiet.
Nein, das ist kein Tornado, nur eine spezielle Wolkenformation über dem Gubel.
Eine Biene bei der Arbeit.
Der Frauenschuh zählt zu den schönsten wild wachsenden Orchideen.
Sonniger Sonntag am Ägerisee.
Wunderschön, wie jetzt überall ganz viele besondere Arten von Pfingstrosen zu bewundern sind.
Sonntagsausflug mit Mama Schwan.
Es wird wohl nicht mehr lange gehen bis der erst Flug gemacht wird.
Blau, Gelb und Grün – die Farben des Frühlings.
Abendstimmung bei der Badi Seeliken.
Ein Jungfer im Grünen.
Die Gloriosa ist keine Wiesenblume – hier ist die Vase mit dem Straus in die Wiese gestellt worden.
Eine Biene auf der Wiesen-Witwenblume.
Sonniger Sonntag am Ägerisee.
Wunderschöne Morgenstimmung auf dem Holderchäppeli.
Libelle bei einer Ruhepause.
Dir Ruhe vor dem Sturm an der Göschener Reuss.
Wassertropfen in der Morgensonne.
So klein und schon auf der Überholspur, wer macht wohl das Rennen?
Abendstimmung über der Stadt Zug.
Abendstimmung am Sempachersee.
Eine Pfingstrose nach dem Regen.
Wildstauden im Morgenlicht.
Jetzt blüht sie wieder, die wunderschöne einheimische Orchidee: Hummelragwurz.
Eine Eidechse in ihrem Holz-Versteck
Schwer beladen mit Blütenstaub ist diese Biene.
«Hallo, ich sehe euch!»
Die Apfel-Rose steht in voller Blüte.
Auf einer Tanne mitten im Dorf hat ein Storchenpaar sein Quartier bezogen. Während dieser Storch das Nest hütet, ist der Partner auf Nahrungssuche.
Schnabel auf Spatz, es ist Fütterungszeit!
Wolken kündigen die aufziehende Kaltfront an.
Herrlich, wie sich diese drei Enten Zeit lassen und zeigen, dass es auch gemächlicher geht.
Zwei Gemsen kurz oberhalb des Klosters Wertenstein, auf rund 600 Meter über Meer. Was sie wohl in so tiefe Lagen treibt?
Schmucker Zierlauch, aufgenommen am Quai in Luzern
Trollblumenblüten im Ägerital
Sonnenaufgang über dem Getreidefeld!
Seit Wochen arbeite ich nun brav im Homeoffice und vermisse den Kontakt zu meinem Freundeskreis. Zusammen an/in den See, etwas zusammen in einem guten Restaurant essen gehen oder einfach wieder mal zusammen Zeit verbringen. Nun konnte ich nicht mehr anders und bin in die Berge geflüchtet. Einfach für einen Moment abschalten und die Untergehende Sonne beobachten – traumhaft. Nun hat mich das Wanderfieber gepackt.
Der Sonnenaufgang über Alpnach verspricht doch einen guten Tag.
Blick auf den Gnipen während einer ruhigen Wanderung an Auffahrt von Zug nach Walchwil. (In der Nähe liegt die Ruhe)
Viel Betrieb auf dem Urnersee bei Flüelen.
Eine Vierfleck Libelle am Wichelsee.
Der Kleine Fuchs im Blumengarten ist einfach wunderbar.
Eine männliche Prachtlibelle.am Wichelsee.
Ein Langfühleriger Schmetterlingshaft.
Wunderschöne Seerosen in Egolzwil.
Herrlicher Sarnersee am Morgen früh.
Spatz beim Bewachen seines Nests.
Schon fast Sommerwetter am Ägerisee.
Der Vielblütige Weisswurz wird oft mit dem ähnlichen Salamonssiegel verwechselt.
Sonnenaufgang beim Überfalldenkmal auf dem Allweg.
Morgenstund hat Gold im Mund.
Traumhaftes Frühlingswetter über der Naturlandschaft.
Milchstrasse über dem Bürgenstock.
Eine Vierfleck-Libelle.
Ein Prachtexemplar einer Libelle.
Ein Tänzchen in Ehren kann keiner verwehren.
Wunderbare Abendstimmung beim Sonnenuntergang am Tutensee.
Storchenfamilie.
Wundervolle Stimmung am Mittag am Soppensee.
Spezielle Begegnung auf dem Flugplatz Buochs-Ennetbürgen
Sonnenuntergang am Sempachersee
Winzig klein und trotzdem unglaublich beweglich sind solche Bachstelzen. Aufgenommen im Gebiet Allmig, Küssnacht.
Eine langfühlerige Schmetterlingshafte.
Sommer pur!
Aus der Reihe tanzen.
Wunderschöne Stimmung am Sarnersee.
Wunderbarer Sonnenuntergang.
Jetzt wieder überall anzutreffen am Wegesrand, der traumhafte Mohn.
Ein Baum-Weissling.
Die gelben Palmfrüchte spriessen dieses Jahr besonders zahlreich.
Lebensfreude pur: Barbet-Welpe De Luxe vom Seilihus (11 Wochen alt).
Der Kronleuchter in der Baukrone auf dem Inseli in Luzern.
Traumhaftes Frühlingswetter über der Weiherlandschaft Ostergau.
Diese wunderschöne Skabiosenblüte bekommt Besuch vom Zitronenfalter.
Stimmungsvoller Blick aus dem Vitznauerbecken Richtung Westen; ganz links Bürgenstock und Pilatus.
Schon bald gibt es wieder feinen Blütenhonig auf das Butterbrot.
Inniges Verhältnis.
Gusti auf der Frühlingswiese unter blauem Himmel.
Katzenaugen am Chüsenrainwald.
Frühlingsstimmung.
Wilder Bach.
Herrliches Frühlingswetter am idyllischen Tutensee.
Der Storchenschnabel, schön und soll auch ein Allerweltsheilkraut sein.
Am Weiher.
Gleich «platzt» sie!
Was für ein Pech; Diese Katze wartet geduldig auf eine Maus, die steckt vielleicht sogar in der Falle. Aufgenommen im Gebiet Allmig, Küssnacht.
Das «Corona-Bänkli» am Zugersee, schreibt dieser Leser zu seinem Bild.
Natürliche und künstliche Energie beherrschen die Abendstimmung in Inwil.
Die letzten Sonnenstrahlen lassen die Kirschen auch am späten Abend reifen.
Abendstimmung über Zug.
«Regen macht schön»: Das gilt hier auch für diese kleine, zarte Gartenrose. Wie ein Diamanten-Collier umkränzen Regentropfen die roten Blütenblätter.
Ferien in der Schweiz kann so schön sein.
Ein herziges Murmeltier hält Ausschau nach seinen Kollegen und geniesst das schöne Wetter.
Ein Bläuling geniesst die Frühlingswiese in Val Lumnezia.
Ein Maikäfer beim Fressen.
In der Schweiz ist's einfach schön!
Blühender Wiesensalbei auch bei regnerischem Wetter wunderbar.
Die letzten paar Tage war es ein bisschen lauter in Emmen als sonst. Verantwortlich dafür war eine alte russische Ilyushin IL-76, welche täglich KFOR-Material von Kosovo in die Schweiz befördert hat. Die Maschine kann noch bis Donnerstag in Emmen bestaunt werden.
So schön ist Obwalden.
Zauberhafte Margeriten.
Auch Hunde liegen gerne bequem und lassen es sich gut gehen.
Der See blüht: Blütenstaub im Vierwaldstättersee.
Heute war kein Segelwetter.
Gänsesäger Mama it dem Nachwuchs.
Wolkenverhangener Himmel über der Naturlandschaft.
Diese Maiglöckchen blühten bei der Pyramide im Friedental wohl manch trauerndem Menschen zum Trost.
Blumenwiese.
Eine Föhnwand zwischen Spannörter und Titlis.
Durch den dunklen Hintergrund leuchtet die Blüte wunderschön.
Der Engelberger Bergfrühling in voller Pracht.
Was für ein herrlicher blumengeschmückter Durchblick!
An der Emme in Wolhusen.
Zauberhafte Akeleien.
Treue Katzenäuglein schauen mich an.
Wunderbare Föhnstimmung über den Bergen und dem Vierwaldstättersee.
Das herrliche Wetter am Muttertag gefiel auch diesem wunderschönen Schmetterling.
Den Abstand einhalten und doch miteinander sein.
Tropfen, die Kreise bilden und sich irgendwann vereinen..
Ein Regenbogen auf dem Ächerlipass.
Heute Nachmittag ist auf dem Militärflugplatz Emmen eine Iljuschin Il-76TD der Fluggesellschaft Aviacon Zitotrans gelandet.
Die Storchenfamilie geniesst eine einmalige Rundsicht auf das Gebiet am Sempachersee.
Es gab am Samstagabend viele tolle Blitze in der Region zu bestaunen.
Pilatus umbltzt.
Gewitter über Luzern.
Gewitter über dem Zugersee.
Das Schloss Wyher vor dem Hintergrund der Gewitterzelle über Luzern.
Abendstimmung am Mauensee.
Blitz und Donner über Horw.
Traumhafte Frühlingsstimmung am Soppensee.
Die Seerosen im Steinibühlweiher erfreuen uns wieder durch ihre beeindruckende Schönheit und Eleganz.
Eine fleissige Arbeiterbiene.
Vollmond vom 7. Mai 2020, Mondaufgang.
Bluffer!
Künstliche Energie und die natürliche Energie kreuzen sich über der Stadt Zug.
Monduntergang über dem Bauenstock.
Ein Weg mitten durch die Felder.
Ob auf dem Mond gebaut wird?
Sonnenuntergang auf dem Rägeflühli.
Kaum zu erkennen; Ich wollte ich wäre ein Huhn, dann hätte ich nichts zu tun ! Aufgenommen in Einsiedeln.
Heute war der letzte Supervollmond in diesen Jahr, und erst noch über der Rigi.
Alles Gute kommt von oben; Was für ein herrlicher Ausblick auf die wunderschöne Klosterkirche von Einsiedeln.
Flugzeug über Ramersberg.
Morgenstimmung mit wunderbarer Sicht in die Alpen.
Städtli Willisau.
Morgenstund hat Gold im Mund: Morgens um 6 Uhr ist die Welt noch in Ordnung.
Ideales Frühlingswetter für einen Spaziergang im Wauwilermoos.
Filigranes vergängliches Kunstwerk am Wegesrand in Giswil.
Die Natur hat seine eigenen Tierchen: Der Tulpen Vogel.
Der Frühling ist definitiv da.
Trübe Stimmung; Genau so war es heute bei der Insel Schwanau am Lauerzersee.
Dieser ca. 4 Kilo schwere Bienenschwarm hat keine Ahnung von «Social distancing». Er wird von Katze Melissa bewacht.
Geissen gefallen mir sehr gut.
Vom Stanserhorn zur Jungfrau - Weitsicht vom Rooterberg.
Heiligkreuz, ein Kraftort im Entlebuch und Ausgangspunkt für meditative Wanderungen!
Portrait einer Wespe.
Familienausflug.
Nun blüht sie wieder, die sagenumwobene Calla, im Moor des Chüsenrainerwaldes.
Begegnung zwischen Linde und Sonnenstrahl.
Wenn es schon keine Touristen hat, können wir Luzerner selber Touri in unserer schönen Stadt spielen.
Langzeitbelichtung der Kapellbrücke.
Löwenzahn im Abendrot.
Guten Morgen Luzern.
Auf dem Ruswilerberg erwacht der Tag.
Blick auf die Stadt Luzern.
Ein Hauch Toscana.
Ein junger Fuchs auf Erkundungstour.
Wasserfall.
Morgenstimmung.
Weisse Pfingstrose.
Der Pilatus ist wie in Watte gepackt.
Frühling am Urnersee.