bz Schulhaus Gartenhof

Merken
Drucken
Teilen
Das Schulhaus Gartenhof, wegen seiner farbigen Fassade auch Papageienschulhaus genannt, wurde 2016 eingeweiht. Es genügt modernsten Ansprüchen, wird aber von Kinderkrankheiten geplagt.
So macht etwa die Gestaltung der Aussenräume Probleme. Gehen die Schulkinder über die Kiesflächen, klemmen sich Steine in den Schuhsohlen fest. Das zerkratzt in den Innenräumen die Böden.
Auch mit der Technik kämpfen die Pädagogen. So sollen rund 70 Prozent der magnetischen Stürstopper nicht funktionieren.
Lehrer beklagen sich, dass die elektrischen Stoffstoren willkürlich hoch- und runterfahren. Das erschwert den Einsatz der elektronischen Wandtafeln, für die es dunkel sein sollte.
Auch verteilen sich die Schüler nicht wie prognostiziert auf dem Areal. So ist während der Pausen der zentrale Pausenplatz überlaufen.
Jetzt verlangt der Einwohnerrat, dass eine Spezialkommission gebildet wird, welche die Behebung der Mängel überwacht.
Die grosse neue Aula des Schulzentrums Gartenhof.
Die Fassade mit den ineinander gesteckten Metallrohren verzieht sich bei Hitze. Die Ausdehnung des Metalls ist jedoch bei den Planungen berücksichtigt worden.
Die Schule kostete total 69 Millionen Franken – soviel wie kein Bauprojekt der Gemeinde zuvor.