Handballclub

Zweiter Sieg des TSV Frick II in der Aufstiegsrunde

megaphoneVereinsmeldung zu Handballclub
..

Matchbericht vom Samstag, 7.2./ TSV Frick II – HSC Suhr Aarau III

Mit einem wertvollen Heimsieg konnte sich die zweite Fricker Handball-Mannschaft im vorderen Mittelfeld behaupten. Die Gäste aus Aarau hatten dabei den Nachteil, mit einem stark unterbesetzten Kader auftreten zu müssen.


Starker Beginn der Fricker
Schon nach wenigen Minuten war klar, dass für die heimische Mannschaft nichts anderes als zwei Punkte in Frage kam. Der schnell erarbeitete drei-Tore Vorsprung konnte dank einer soliden Abwehrleistung bis zur Pause verwaltet werden. Insbesondere der Fricker Torhüter, Raphael Acklin, brachte den Gegner mit seinen Paraden immer wieder zur Verzweiflung. Doch ob dieser Vorsprung reichen würde, war zu diesem Zeitpunkt alles andere als in Stein gemeisselt. Hatte man doch in einer früheren Begegnung schmerzhaft erfahren müssen, was eine Umstellung in der gegnerischen Verteidigung bewirken kann. Doch unter der Leitung von Trainer Daniel Holenstein hatte man sich bereits im Vorfeld gut auf diese mögliche Situation eingestellt.


Nervenkrieg in der zweiten Halbzeit
Somit war es nicht verwunderlich, dass die Fricker in der zweiten Hälfte der Spielzeit alles versuchten, um den bereits bestehenden Vorsprung noch weiter auszubauen. Durch schön herausgespielte Treffer konnte man zu Beginn auf sechs Tore davonziehen. Im gegnerischen Team machte sich nun immer mehr Unmut über die Entscheidungen des Schiedsrichters breit. Ohne sich davon anzustecken, versuchten die Fricker ihr Spiel weiterzuspielen. Die defensiv ausgerichtete Abwehr des Gegners ermöglichte den Frickern, sich auch aus dem Rückraum gute Tormöglichkeiten zu erarbeiten. Gegen Ende des Spiels beschränkte sich die Gegenwehr der Gäste praktisch nur noch auf den Schiedsrichter. Kurz nach einem herrlichen Penalty von Nicolas Schmid gewannen die Fricker schlussendlich verdient mit 30:22 Toren.
Nächstes Heimspiel
Das nächste Heimspiel der zweiten Mannschaft findet am Sonntag, 1. März statt, der Gast wird aus Endingen anreisen. Bis dahin gilt es, sich in zwei Auswärtsspielen möglichst erfolgreich zu präsentieren.

Meistgesehen

Artboard 1