Hinter dem BTV Aarau Athletics liegt ein ereignisreiches Wochenende: Die Schweizer Vereinsmeisterschaften standen an! Am Samstag gab das Frauenteam in der Nationalliga B in Neudorf St. Gallen sein Bestes, um den Ligaerhalt zu schaffen. Doch die junge Mannschaft belehrte uns des Besseren und wuchs über sich hinaus. Sie erreichten den phänomenalen zweiten Rang, am Ende fehlten gar nur mickrige 1.5 Punkte zum Aufstieg! Und ein weiteres Indiz für eine strahlende Zukunft: Iris Schürch war mit Jahrgang 1994 die Teamälteste und der Altersdurchschnitt der Mannschaft stand bei 18.35 Jahren. Die Zukunft des Frauenteams vom BTV Aarau lässt sieht also vielversprechend aus!

Keine zwölf Stunden nach Ende des Frauenwettkampfs standen dann auch schon die Herren in Langenthal auf dem Platz, um den Ligaerhalt in der Nationalliga B zu schaffen. Und es hat geklappt! Sie erreichten den rettenden siebten Rang von acht Teams. Die Unabsteigbaren hatten dieses Jahr allerdings einen etwas härteren Wettkampf zu bestreiten, schlussendlich bewahrten nur gerade 15.5 Punkte das Team vor dem Abstieg. Nichtsdestotrotz war der Wettkampf ein voller Erfolg und brachte einige Saisonbestleistungen und PB’s hervor. Disziplinensiege gingen an Jan Hochstrasser (800m) und Bruno Albuquerque (3000m). Der BTV Aarau lag nach zwar nach drei Disziplinen (Hammer, 4x100m und 800m) noch auf dem dritten Platz, doch im weiteren Verlauf des Wettkampfes zeigte sich die Konkurrenz, beispielsweise mit Europameister Kariem Hussein  (400m Hürden), vermehrt deutlich stärker.

Doch nicht alle BTV-Athleten gaben an diesem Wochenende in einem Leichtathletikstadion ihre Form zum Besten: Mit Mike Springmann, Janis Suter und den Familien Rosamilia und Gloor starteten 10 Läufer am Sempacherseelauf - Fast alle holten sich einen Podestplatz! Weitere Athletinnen und Athleten nahmen in einem Team an der SOLA-Stafette rund um Zürich teil. Dabei absolviert ein Team mit 14 Läufern rund 115km. Mit unserem Langstreckenspezialist Adrian Müller setzte sich das Team "Running Freaks" gegen 999 andere Teams durch und holte sich den Sieg. Doch erholen konnte sich Adrian Müller wenig: Er stand einen Tag darauf für den Verein an der SVM in Langenthal über 3000 Meter schon wieder am Start! Wir wünschen ihm und allen anderen erfolgreichen Athletinnen und Athleten gute Erholung!