Am Donnerstag, 15. Januar fanden 58 Spender und Spenderinnen den Weg ins Bezirksschulhaus zur Blutspendenaktion, die zweimal jährlich vom Samariterverein Endingen organisiert wird. Besonders gefreut hat uns, dass auch dieses Mal fünf neue Spender dabei waren. Ihnen allen danken wir vielmals. Es ist eine Grundsatzentscheidung, die gefällt werden muss. Helfe ich, Leben zu retten oder nicht? Diese Frage stellte sich auch Herr Bruno Nyffenegger aus Endingen als junger Mann. Seit seiner RS ist es für ihn selbstverständlich, diesen Beitrag an die Gesellschaft zu leisten, und so machte er sich auf den Weg zu seiner ersten Blutspende. Inzwischen hat er schon 100 Mal gespendet. Eine wahrlich stolze Leistung, zu der wir ihm gratulieren und uns herzlich bedanken. Bescheiden kommentierte er die Glückwünsche:" Es choscht ja nüd und denn machsch no öpis guets."

Das Blutspendezentrum SRK braucht solche Menschen wie Herr Nyffenegger. Dank den treuen Spendern kann jedes Jahr vielen kranken und verletzten Menschen geholfen werden. Wir wünschen Herrn Nyffenegger weiterhin gute Gesundheit und bedanken uns nochmals herzlich für seinen ehrenwerten Einsatz. Das nächste Blutspenden in Endingen findet am 11. August 2015 statt. Wir freuen uns auch auf Sie.