Bereits mit dem ersten Angriff konnten die Baslerinnen mit 1:0 in Führung gehen. Es entwickelte sich ein spannendes und umkämpftes Spiel, in welchem der WSV, abgesehen vom 2:2, jeweils mit mindestens 2 Toren in Führung lag. Bis auf einige Minuten gegen Ende des 3. Viertel, als Thun wieder bis auf 10.8 herankam, waren die Baslerinnen permanent torgefährlich und kamen immer wieder zu guten Chancen. Im 4. Viertel agierten sie dann wieder deutlich konzentrierter, und nützen ihre Chancen und bauten den Vorsprung weiter aus.