21.  Schweizerische  Schwimmwettkämpfe  in  Kloten    19.6. 2010

Wieder schnitten die Wettinger in Kloten mit sehr guten Leistungen ab. Die national ausgeschriebenen Wettkämpfe sind jeweils von Sportgruppen aus der ganzen Schweiz  besetzt. Trotz starker Konkurrenz, auch von jungen Schwimmerinnen und Schwimmern, überzeugten die Wettinger mit Spitzenplatzierungen.

Acht Einzel- und zwei Staffelsiege nahmen die topmotivierten Wettinger für sich in Anspruch. Einige Vergleiche zu den Leistungen im Vorjahr ergaben Interessantes.

Chantal Bieri, wieder auf dem ersten Platz über 25m Bruststil, verbesserte ihre Zeit um nicht weniger als 1.38 Sek. Ihre Schlusszeit betrug 25.92 Sek., sie nahm der Zweitplatzierten Elke Lindig aus Wohlen – Lenzburg ganze 4.38 Sek. ab.

Der stärkste Schwimmer aus Wettingen, Marc Helbling siegte mit 15.67 Sek. Der auch schnellste Sprinter des Wettkampfes, distanzierte seinen Konkurrenten, rechts neben ihm auf dem Podest, um über 5 Sek.

Ueber die lange Distanz 50m Freistiel machte er seine Sache in gleicher Manier und gewann klar mit grossem Vorsprung.

Marc verbesserte die Zeit aus dem Vorjahr um 0.72 Sek.

Seinem Mannschaftskollegen Roman Suter, der in den gleichen Disziplinen die Kategorie 19 – 25 Jahre dominierte, nahm er im internen Duell 1. 29 Sek. ab.

Aber auch Roman Suter verbesserte seine Leistung vom Vorjahr um 0.24 Sek..

Bei beiden Athleten ist die Leistungssteigerung dank besserer Technik und Ausdauer deutlich  zum Ausdruck gekommen.

Routinier Jonas Brigger war dieses Jahr um 1.19 Sekunden schneller und belegte über 25m Brust den 2. Rang. (Vorjahr 3. Rang) In der längeren Distanz der gleichen Disziplin errang er, wie im letzten Jahr, den Sieg mit einem Vorsprung von über 8 Sek.

Nach der letztjährigen Disqualifikation in der Disziplin 25m Brust, gewann Melanie Meister

nun beide Distanzen souverän mit klaren Abständen auf die Zweitplatzierten.

Auch bei Melanie hat sich eine stetige Verbesserung der Schwimmtechnik durch gezieltes Training ausbezahlt.

Weitere gute Resultate: Sina Siegenthaler, zwei 3. Ränge über 25m und 50m Freistil.

Jennifer Bless, 4. Rang 25m Brust, 10 Rang 25m Freistiel. Güller Manfred, 7. Rang 25m Freistil, 4. Rang 50m Freistiel. Christoph Eckinger, 5. Rang 50m Freistil, 4. Rang 50m Brust. Marcello Zufferli, zwei 9. Ränge über 25m und 50m Freistiel.

Die wiederum spannenden Staffelrennen über 4 x 25m Freistiel, jeweils der Höhepunkt in Kloten, ergaben für die Wettinger zwei Gold- und eine Broncemedaille.

Bei den Herren gewann Wettingen überlegen  mit fast 7 Sek. Vorsprung auf die BSG Horw.

Ebenfalls klar siegte die Mixed – Gruppe Wettingen 1 vor der Sportgruppe SC – Insieme

Zürcher Oberland.

Nicht ganz die Erwartungen erfüllte das Damenteam, erreichte aber nach einem spannenden Kopf an Kopf- Rennen, doch noch den 3. Rang. und somit einen weiteren Podestplatz für die Wettinger. Sie verloren auf die Zweitplatzierten aus der Sportgruppe Glattal- Opfikon nur 2.52 Sek.

Weitere Ehrenplätze und gute Rangierungen durch die begeisterten Schwimmerinnen und Schwimmer aus Wettingen, in der vorderen Hälfte des Teilnehmerfeldes, trugen schliesslich zum schönen Gesamtresultat bei.

Der gute Teamgeist der Gruppe hat ein weiteres schönes Wettkampferlebnis ermöglicht!

Es gilt weiterhin das Moto der Wettinger : „Von nichts kommt nichts, wir bleiben dran „

Die Gesamtrangliste finden Sie unter http://www.a-z.ch/vereine/i/957796 unter aktuelle

Dokumente, sowie auch die Bilder vom Wettkampf in der Fotogalerie.

Rolf  Nyfeler  BSG Wettingen  (rny)