Am vergangenen Wochenende flogen in Stetten die Bälle über und ins Netz. Bei besten Wetterbedingungen konnte der STV seinen traditionellen Volleyplausch durchführen. Eingeläutet wurde das sportliche Wochenende am Freitagabend, beim Dorf-Fussballgrümpi kämpften 20 Mannschaften um Tore und Punkte. Was vor einem Jahr noch als „Werbegag“ fürs Jubi-Fest war, war in der Neuauflage schon schier Kult. Die Mannschaft „Nico und die Minnions“ – alles kleine Zukunftsfussballhelden in den gelben Jubi-Shirt – war der heimliche Publikumsliebling. Gewonnen haben dann doch die Grossen, das Fussballgrümpi zieht immer mehr Dorf- und Firmenmannschaften in seinen Bann.

Bereits am Samstagmorgen nahmen die kleinen Gäste das Schulareal in Beschlag. Die Dorfolympiade für die ganze Familie stand auf dem Programm, die Disziplinen quasi ein Warm up für die Läufe zum schnellsten Stetter. Und wie immer gilt, der Lollipop zählt doppelt so viel wie die Medaille ;).

Am Nachmittag flogen die Bälle dann auf den 7 Volleyfeldern mehrheitlich übers Netz. 64 Mannschaften fighteten um Punkte und genossen faire Spiele sowie das Spätsommerwetter. Dabei ist den Sportlern kein Weg zu weit, auf die Bündner Delegation kann der STV seit Jahren zählen. Auch immer dazu gehören die Mannschaften, welche sich in der Tenüwahl was einfallen lassen. Obs bequem zum Spielen ist sei dahin gestellt.
Doch auch das Vergnügen und die Gemütlichkeit kommen am Volleyplausch nicht zu kurz. Dazu luden die Festwirtschaft, die Raclettestube und die Bar – in diesem Jahr in rundem Look – ein.

Bis in die frühen Morgenstunden wurden Siege und Niederlagen gefeiert, für den jubilierenden STV ein weiteres Highlight in der Turnsaison. Jetzt geht es wieder turnerisch weiter beim STV, es stehen noch einige Wettkämpfe an und alle freuen sich auf die Turnshow, welche im Januar über die Bühne gehen wird.