Zur Generalversammlung begrüsste uns Markus Burgherr, Vizepräsident, in der top ausgestatteten Showküche der Kellenberger Schreinerei AG, Oberentfelden.

Markus Burgherr blickte auf ein aktives Jahr zurück – Besuch Autocenter Gräub AG – Nominationsveranstaltung in Hirschthal - Organisation der Bezirks GV. Beinahe ein Jahr begleiteten uns die Aktivitäten zu den Gemeindewahlen, die wir am 22. September 2013 erfolgreich abschliessen konnten – alle Kandidierenden wurden gewählt.

Dieter Aranyi erläuterte die Rechnung 2013, die Mitgliederbeiträge 2014 sowie das Budget 2014 - diese wurden diskussionslos gutgeheissen. Der Mitgliederbestand konnte nicht ganz gehalten werden. Ziel für 2014: Jedes Mitglied wirbt aktiv neue Mitglieder an. Das Sponsoring war wiederum erfolgreich.

Viel zu diskutieren gaben die Vakanzen im Vorstand. Der Posten des Präsidenten ist nun seit einem Jahr verwaist. Die Rücktritte des Vizepräsidenten Markus Burgherr und des Gemeinderatsvertreter Jürg Walti erschweren die Suche noch zusätzlich. Die spontane Meldung von Markus Bircher für den Vizepräsidenten, hob den Vorstand wieder auf einen minimalen Funktionsstand. Alle Ämter wurden einstimmig für 2 Jahre gewählt: Markus Bircher, Vizepräsident; Dieter Aranyi, Finanzen und Mitgliederadministration; Dieter Lüscher, Aktuar und Anlässe; Fabian Tobler und Rolf Wiget als Revisoren. Hans-Peter Widmer ist als Gemeinderat von Amtes wegen im Vorstand. Die Wahl des Präsidenten wurde von der Versammlung offen gelassen.

Unsere beiden Gemeinderäte Markus Bircher und Hans-Peter Widmer sind mit den zugeteilten Ressorts zufrieden und stellten fest, dass das Klima innerhalb des neuen Gemeinderates bereits sehr angenehm ist und schon erfreulich effizient gearbeitet werden kann.

Unter Verschiedenes wurden die Gemeinderäte über den Projektstand „Römerpark“ um Auskunft gebeten. Markus Bircher bestätigte, dass das Projekt überarbeitet wurde und nun viel mehr kleinere Wohneinheiten geplant sind. Ob dies bei der Planung des neuen Schulhauses „Erlenweg 2“ bereits berücksichtigt wurde, konnte nicht in Erfahrung gebracht werden – wir werden dran bleiben.

Am Schluss der Versammlung ehrte Dieter Aranyi die langjährigen Gemeinderäte und Vorstandsmitglieder Jürg Walti und Markus Burgherr und überreichte Ihnen ein Präsent.

Den gemütlichen Teil eröffnete Max Kellenberger mit einem kleinen Abriss über das Baukompetenzzentrum und animierte uns, die aktuelle Bilderausstellung zu besichtigen. Anschliessend richtete auch unser Gast Michel Meyer, Präsident FDP Bezirk Aarau, ein Grusswort an die Versammlung. Er unterstrich, wie wichtig die Basisarbeit der Ortsparteien für die Kantonale und Nationale Partei ist.

Dieter Aranyi, Finanzen