Elternverein

Versammlung des Elternvereins Aarau

megaphoneVereinsmeldung zu Elternverein

GV mit anschliessendem Vortrag

Die diesjährige Mitgliederversammlung des Elternvereins Aarau fand erstmals an einem Samstagnachmittag mit Kinderbetreuung statt. Während  sich eine grosse Kinderschar beim schönsten Frühlingswetter  draussen im Garten des katholischen Pfarrhauses bei Kasperlitheater, Geschichten vorlesen und Schminken, sowie mit verschiedensten Fahrzeugen vergnügte, konnten sich drinnen im Gartenzimmer die Eltern unter der Leitung der Co-Präsidentinnen Verena Oehler und Regula Simsa über das vergangene Jahr und die Pläne für 2012 informieren lassen. Von den vielen verschiedenen Aktivitäten des Elternvereins (Ferienpass, Kindercafé, Spielzeugbörse, Spielplatzgestaltung in Aarau, Babysittervermittlung, Spiel&Spass-Liste, Kinderfasnacht) wurde vor allem auf die Fasnacht 2012 hingewiesen, die dank einem grossen Engagement der Organisatoren innerhalb einer Woche auf die Beine gestellt werden konnte, nachdem durch einen Aufruf über das Radio Argovia kurzfristig eine Guggenmusik gefunden werden konnte. Für das laufende Jahr liegen die Schwerpunkte bei Generationentreffs (das Jahr 2012 ist das europäische Jahr des aktiven Alterns sowie der Solidarität zwischen den Generationen) sowie der Übernahme der Organisation des Begutti-Lagers von den Schulen Aarau.

Der zweite Teil der Veranstaltung war ganz dem Thema "Digitale Medien in der Familie" gewidmet. Frau Judith Mathez von der Fachhochschule Nordwestschweiz referierte über die Bedeutung der Digitalen Spiele im Familienalltag von heute und gab Tipps zum richtigen Umgang. Wichtigstes Fazit ist, dass die Eltern sich mit diesem Phänomen auseinandersetzen sollten, da es im Leben der Kinder einen hohen Stellenwert bekommen hat. Fast alle Knaben und mehr als die Hälfte der Mädchen zwischen 10 und 18 Jahren spielen digitale Spiele. Diese trainieren bei den Kindern durchaus auch positive Eigenschaften. Jedoch sollte, wie bei vielen anderen Aktivitäten auch, auf altersgerechte Spiele geachtet und zeitliche Limiten gesetzt werden. Weitere Informationen sowie die Präsentation zum Referat finden sich unter www.elternverein-aarau.ch

Meistgesehen

Artboard 1