Schützengesellschaft

Vereinstag am Eidgenössischen Schützenfest

megaphoneVereinsmeldung zu Schützengesellschaft
..

Schützengesellschaft Untersiggenthal besucht mit schönem Erfolg und guten Erlebnissen das Eidgenössische Schützenfest

Die  Untersiggenthaler Schützen verbrachten bei herrlichem Sonnenschein einen eindrücklichen Tag am Eidgenössischen Schützenfest. Bereits vor Weihnachten wurden zwei Scheiben für den ganzen Tag im Fest- und Schiesszentrum auf dem Füllernfeld in Rupperswil reserviert, sodass unsere rund 30 Wettkämpfer antreten konnten. Einige Vereinsmitglieder lösten sich neu oder wieder für diesen besonderen Anlass eine Lizenz, alt und jung bildeten eine vergnügte Gruppe, der Kranzgewinn gelang dem ältesten  Albert Baumann (1925) wie auch dem jüngsten Mathieu Berger (1994).

Einige mitreisende Schützenfrauen organisierten sich mit einem Kleinbus ein eintägiges Alternativprogramm mit einer Fahrt ins Blaue und trafen in ausgelassener Stimmung am Nachmittag wieder im Festzentrum ein. Dieses hat mit verschiedenen Grosszelten, in denen unter anderem verschiedene Aussteller, Shops, ein Café, die grosse Festwirtschaft und nicht zuletzt die 120 Scheiben umfassende Schiessanlage untergebracht sind, eine eindrückliche Ausdehnung. Die Sonne schien aber derart kräftig, dass man sich lieber in den Ruhezonen mit Bänken und Liegestühlen oder auf der Terrasse der Festwirtschaft aufhielt.

Das OK hat ganze Arbeit geleistet und ein äusserst würdiges Aargauer Eidgenössisches auf die Beine gestellt. Alles klappte nahtlos, die Helfereinsätze und Stände sind grosszügig bemessen, sodass man nirgends hat anstehen müssen. Solche idealen Bedingungen führten denn auch bei vielen Untersiggenthalern Vereinsmitgliedern zu schönen Resultaten und die meisten konnten mit einer Medaille nach Hause reisen. Die höchsten Resultate erzielten im Vereinsstich: Berta Hitz (96 von 100 Punkten), Paul Ledergerber (93), Anton Baumann und Norbert Stichert (beide 91).

Am Abend spendierte Vereinsmitglied und Löwen-Wirt Peter Schwegler ein reichhaltiges Salatbuffet und heissen Fleischkäse, womit ein gefreuter Abschluss eines ereignisreichen Tages garantiert war. Präsident Norbert Stichert verdankte speziell die Organisation des Schützenfest-Besuchs durch Paul Hostettler und die Betreuung der Schiessenden während des ganzen Tages durch Werner Kohler mit einem kleinen Andenken ans Eidgenössische.

Eine Vereinsdelegation freut sich nun speziell auf den Schützenfestumzug am 4. Juli durch Aarau, wo wir mit der Nr. 39 (Bezirksschützenverband Baden mit der Spanischbrödli-Bahn) mitlaufen werden. Bis alle Resultate der rund 50'000 Schützinnen und Schützen ausgewertet sind, dauert es seine Zeit, das Absenden (Rangverlesen) findet am 18. September statt. Gleichentags um 17.30 Uhr freuen wir uns aufs Abholen der Dorfvereine.

Bild: Die besten Schützen des Vereinsstichs:

v.l.n.r. Anton Baumann (91 Punkte), Berta Hitz (96), Paul Ledergerber (93), Norbert Stichert (91)

Meistgesehen

Artboard 1