Guggemusig

Vereinsreise Gyre Sümpfer Widen

megaphoneVereinsmeldung zu Guggemusig

Vereinsreise 2009

Pünktlich um 08.00 Uhr trafen sich die Restlichen von Krankheit und Arbeit verschonten Gyren Sümpfer zum diesjährigen Vereinsausflug ins Ungewisse.
Sicher und bequem chauffierte uns unser Mietbus an den ersten Zielort der Reise.
Das schönste Schloss der Schweiz lud uns zu einem interessanten und lehrreichen Rundgang ein, welcher den "hopfigen" Abschluss im Schalander fand. Hier wurden wir von der Feldschlösschen AG mit Speis und Trank für die vorangegangene "Wanderung" belohnt.

Anschliessend führte uns die Reise nach Läufelfingen zum Straussenparadies Hess. Hier wurde unter kundiger Führung von Ueli Hess, uns "Stadtmenschen" die Tierart "Strauss" spannend und real etwas näher gebracht. Der anschliessende Apéro, im hofeigenen Laden, mit "Straussenprodukten" schmeckte nach anfänglicher Unsicherheit vorzüglich.

Nach einem kurzen Abstecher ans Dorffest in Wiesen (war leider noch im Tiefschlaf) machten wir uns Richtung "Nachtlager" auf. Mit einem kleinen Zwischenstopp im Löwen Waldenburg näherten wir uns unserem letzten Tagesetappenziel.

Übernachten im "Stroh" war nun angesagt. Damit wir dieses Abenteuer in Angriff nehmen konnten wurden wir von der Bauerfamilie vom Spittelhof in Langenbruck richtig darauf vorbereitet (Zuschauen beim Melken, Essen im Stall, ausgiebiges Testen der eigenen Kellerbar etc.). So gestärkt konnten wir zur vorgerückten Stunde unser Nachtlager beziehen und trotz Kälte den Schlaf bis zum Morgengrauen geniessen.

Der Sonntag startete mit einem ausgiebigen Frühstück auf dem Bauernhof. Unser Chauffeur brachte die Gyren Sümpfer anschliessen an den sportlichen Event dieses Vereinsausfluges. Wir übten uns als Bobfahrer auf der Solarbobanlage Langenbruck. Gar mancher persönlicher "Geschwindigkeitsrekord" wurde hier von den waghalsigen Sümpferbobpiloten aufgestellt.

Viel zu rasch ging die Zeit vorbei und die Heimfahrt rückte immer näher. Mit einer Rundfahrt über den Passwang, wo auch das Mittagessen eingenommen wurde, durch den Kanton Solothurn, den Kanton Baselland und anschliessend retour in den Kanton Aargau beendeten wir unsere Vereinsreise 2009. (HST)

Meistgesehen

Artboard 1