Am Samstag 19. Juni begaben sich 17 Chormitglieder mit Anhang auf die Vereinsreise - Ziel das Emmental. Trotz strömendem Regen herrschte im Reisebus eine fröhliche Stimmung mit der Hoffnung , dass sich Petrus doch noch erbarmen würde. Nach einer gemütlichen Fahrt durchs Mittelland wurde der erste Halt in Burgrain gemacht. Hier wurden wir mit Kaffee und frischgebackenen Emmentalerzüpfen verwöhnt. Der anschliessende Besuch im Landwirtschaftsmuseum war sehr interessant und so manches „ Jö , weisch no.. „ war zu hören. Weiter ging`s durchs Emmental in Richtung Napfgebiet. Leider war die Ansicht ins Tal wie das Wetter ,einfach mies. Zuhinterst im Hornbachtal im „ Häxehüsli „ beim Häxelissi in Riedbad wartete auf uns das Mittagessen. Das Häxehüsli mit seinen unzählbaren Hexen aller Art war sehr beeindruckend . Die Wirtin alias Häxelissi hat uns nach dem Essen bestens unterhalten. Die Lachmuskeln wurden sehr strapaziert und keiner wird diese fröhlichen Stunden abseits der Zivilisation vergessen. Das schlechte Wetter war nun kein Thema mehr. Der kurze Aufenthalt in Lützelflüh bot uns Gelegenheit die Jeremias Gotthelf Stube zu besuchen. Auch die schöne Kirche war ein Besuch wert. Wieder zurück im heimischen Aargau folgte der zÒbighalt im Gasthof Linde in Mühlethal. Nun hatte auch Petrus endlich Erbarmen und auf der Heimfahrt ins heimische Stetten zeigten sich sogar ein paar Sonnenstrahlen. (rbi)