Verein für Briefmarkenkunde

Vereins-Markt am Schlösslirain

megaphoneVereinsmeldung zu Verein für Briefmarkenkunde

Unter dem Motto «Welcher Verein passt zu Ihnen?» fand letztes Wochenende in Aarau am Schlösslirain bei der Mühle der Vereins-Markt statt.

Mit viel Liebe präsentierte eine beachtliche Anzahl Aarauer Vereine ihren Verein. Ganz deutlich kam zum Ausdruck, dass für die einzelnen Mitglieder ihr Verein ein Stück Heimat bedeutet, wo sie sich entfalten können. Unsere Bundesverfassung hält ausdrücklich fest, dass die Vereinigungsfreiheit gewährleistet ist. Jede Person hat das Recht, Vereinigungen zu bilden, Vereinigungen beizutreten oder anzugehören und sich an den Tätigkeiten von Vereinigungen zu beteiligen.

Dem Verein kommt in der Schweiz historisch eine grosse Bedeutung zu. Durch die einfache Organisationsform des Vereins konnten über die Kantons- und Sprachgrenzen hinaus schnell und unbürokratisch Gemeinschaften gegründet werden. Dies beschleunigte den Prozess zur Bildung eines gesamtschweizerischen Gemeinschaftsgefühls und half, die junge Demokratie zu etablieren. Die meisten Vereine sind politisch und konfessionell neutral. Die Mitglieder arbeiten ehrenamtlich, setzen sich für soziale, kulturelle Werte, oder für Hobbys und den Sport ein.

Der Verein für Briefmarkenkunde Aarau, (VBA), www.vbaarau.ch, gegründet 1888, bietet: Bei Teilnahme an den Zusammenkünften, Vorträgen über verschiedene Sach- und Sammelgebiete und Anlässen hilft er, grundlegende Fehler zu vermeiden und richtig zu sammeln. Die Sammlung gewinnt dadurch Substanz und bereitet mehr Freude am Hobby. Zudem erhalte ich die Schweizer Briefmarken-Zeitung. Wir besuchen gemeinsam Briefmarkenausstellungen, oder ich habe die Möglichkeit, selbst an lokalen, regionalen, oder nationalen Ausstellungen teilnehmen zu können. Wichtige Aspekte sind die Geselligkeit, sowie freundschaftlicher Gedanken- und Erfahrungsaustausch auch mit unseren Briefmarkenfreunden aus Reutlingen.

Ebenfalls am Vereins-Markt dabei war der Schweizerische Gemeinnützige Frauenverein (SGF), nun Schweizerische Gemeinnützige Frauen und die Sektion Aarau wurden beide ebenfalls 1888 in Aarau gegründet. Heute bietet er: Brockenstube am Ziegelrain, Handarbeits-Stübli in der Milchgasse, Kindertagesstätten Känguru, Telli, Freihof und Aare, Tischlein deck dich, Mahlzeiten-Dienst, Besucherdienst und Reisebegleitung in den Alterszentren Golatti und Herosé, Unterstützung des Mittagstisches, Sonntagscafeteria im Herosé, Verkaufsstand des Handarbeits-Stüblis am MAG, Lotto in der Golatti und Jassmeisterschaft im Herosé. Habe ich Ihr Interesse geweckt? Unter www.agf-online.ch/aarau erfahren Sie mehr, oder Sie können den Flyer WIR.MITTENDRIN. beim SGF Schweizerischer Gemeinnütziger Frauenverein, Sektion Aarau, Gotthelfstr. 17, 5000 Aarau bestellen, wenn Sie sich für eine Mitgliedschaft oder aktive Mitarbeit in der Sektion Aarau interessieren.

Für Jedermann und jede Frau gibt es einen Verein. Schauen Sie sich um, werden Sie Mitglied, denn gemeinsam im Verein erreicht man mehr, trifft Gleichgesinnte und findet Freunde. (ohs)

Bilder von Corinne Huber, AZ Wochenzeitungen AG

Meistgesehen

Artboard 1