Im ersten Spiel des letzten Tages an der Coop Beachtour in Olten wurden die ersten Finalistinnen ermittelt. Die Partie verlief einseitig, am Ende setzten sich Betschart / Hüberli gegen Betz / Marolf klar durch. Ebenfalls ins Finale spielten sich Bieneck / Schneider. Sie setzten sich gegen Grässli / Ypma durch.

Das Spiel um Rang drei war extrem ausgeglichen. Die beiden Teams schenkten sich nichts. Vor allem Pleun Ypma konnte mit herrlichen Blocks einige Punkte für sich entscheiden. Den dritten Podestplatz erreichten Muriel Grässli / Pleun Ypma. Die beiden freuten sich sehr über den gelungenen Auftritt in Olten.

Bester Beachvolleyball-Sport zum Abschluss

Die Freude beim Duo Betschart / Hüberli war riesengross. Nach dem zweiten Rang des Turniers in Olten im Jahre 2016 konnten sich die beiden steigern und das Turnier gewinnen. Zum Abschluss des Turniers wurde nochmals bester Beachvolleyball-Sport geboten. In einem faszinierenden Spiel behielten die beiden die Oberhand und bezwangen das deutsche Wildcard-Team in zwei Sätzen.

Das Spiel um Rang drei war sehr umkämpft. Keinem der beiden Teams gelang es, sich entscheidend abzusetzen. Nachdem beide Teams je einen Satz gewinnen konnten, musste der dritte Satz über den dritten Rang entscheiden. In diesem setzten sich schliesslich Hagenbuch / Métral durch.

Neuer Sieger in Olten

Den Titelgewinn sicherten sich Beeler / Krattiger. Die beiden behielten in einem faszinierenden Finalspiel die Nerven. Die Partie war hervorragend und von bester Qualität. Das Publikum im voll besetzten Stadion kam voll auf seine Kosten. Somit gibt es mit den beiden wieder einen neuen Sieger in Olten.