Während die Top-Cracks sich von den Weltmeisterschaften erholen, erturnt der Kunstturnnachwuchs Podestplätze.

Drei Junioren aus dem Schweizerischen Nachwuchskader nahmen am Wochenende vom 28. Oktober 2017 an einem Junioren - Länderwettkampf in Italien teil. Der Oftringer, Luca Murabito, komplettierte die Mannschaft am sogenannten Autumn Gym Cup.

 Der Autumn Gym Cup ist ein internationaler Kunstturn-Wettkampf der Junioren und wurde im italienischen Seveso durchgeführt. Dieser Wettkampf ist für viele Turner eine erste Begegnung im internationalen Wettbewerb. Turner aus etlichen Europäischen Ländern bildeten das Teilnehmerfeld. Der aus der Kunstturnerriege Satus ORO (Oftringen, Rothrist, Oberentfelden) stammende Jüngling turnte alle sechs Geräte unter Schweizer Flagge.

Weitere Erfahrungen auf internationalem Parkett

 Für ihn war dies ein weiterer internationaler Wettkampf. Vor einem Jahr hatte Luca seine Premiere an diesem Wettkampf. Mit diesen ersten Erfahrungen zog Murabito ins Wettkampfgeschehen ein und zeigte solide Übungen mit guten Punktzahlen. Im Mehrkampf, 39 Teilnehmer, schaffte er es auf den 5. Schlussrang. Mit der hohen Noten am Boden konnte sich der Oftringer für diesen Gerätefinal qualifizieren. Ein weiteres Mal beweist Luca, dass Boden zu seinem Lieblingsgerät gehört. Dank seiner leidenschaftlichen Leistung beendete er den Finaldurchgang auf dem obersten Podestplatz.

Nebst der Goldmedaille und dem Diplom kann der Oroianer weitere Erfahrungen in der internationalen Kunstturnerszene nach Hause nehmen.