Sport- und Turnverein

Untersiggenthaler Leichtathleten auf Rang 4

megaphoneVereinsmeldung zu Sport- und Turnverein
Knapp am Podest vorbei - Leichtathleten des STV Untersiggenthal.

Hallen-LMM.jpg

Knapp am Podest vorbei - Leichtathleten des STV Untersiggenthal.

Nach einem Jahr Unterbruch starteten die Untersiggenthaler am 21. März 2013 wieder an den Fricktaler Hallen-Leichtathletikmeisterschaften in Gipf-Oberfrick. Wie es sich für einen guten Gast gehört, liess man dabei den Fricktaler Vereinen den Vortritt auf dem Podest und klassierte sich auf Rang 4.

Der Auftakt in der Pendelstafette war solide. Bei beiden Versuchen brachten die Läufer (Xavier Hitz, Beni Schärli, Martin Hediger, Oliver Schneider, Marco Kim, Markus Fischer) den Stab ins Ziel. Im Vergleich zu den Topteams wäre wohl etwas mehr Risiko bei den Wechseln nötig gewesen, um ganz vorne dabei zu sein.

Im Medizinballstossen und im Froschhupf fehlte den Untersiggenthaler Athleten einige Zentimeter im Vergleich zu früheren Jahre. Beide Male war unsere Volleyball-Verstärkung Markus Fischer für die Bestweite aus Untersiggenthaler Sicht verantwortlich. Er und Martin Hediger schafften zudem das «Kunststück», nach dem Wettkampf den Medizinball deutlich weiter zu stossen als die Zählweite. Da stimmte der Spannungsaufbau wohl nicht ganz. Immerhin: Das Potential wäre da.

Im abschliessenden Hallensteeple – unserer eigentlichen Paradedisziplin, wenn man die Outdoor-Resultate ansieht – zeigten die Siggenthaler eine beherzte Leistung, mit einem Beni Schärli als neuem Teamleader. Wegen eines nicht ganz optimalen Starts (ein Sturz beim ersten Pferd) mussten wir uns jedoch etwas unter Wert geschlagen geben und verpassten den anvisierten Podestplatz.

Stephan Fischer

Meistgesehen

Artboard 1