Natur- und Vogelschutzverein Unterentfelden

Unterentfelden: Rekordbeteiligung bei der „Putzete“ am Schiibestandweiher

megaphoneVereinsmeldung zu Natur- und Vogelschutzverein UnterentfeldenNatur- und Vogelschutzverein Unterentfelden
Gut gelaunte Helferinnen und Helfer

Gut gelaunte Helferinnen und Helfer

Mit 27 Erwachsenen und Kindern des Natur- und Vogelschutzvereins Unterentfelden haben dieses Jahr so viele Helferinnen und Helfer zugepackt wie noch nie. Die Arbeiten waren jedenfalls innert nützlicher Frist erledigt.

Weil Martin Bolliger das Gras und die Brombeeren einige Tage zuvor geschnitten hatte und dieses bereits angetrocknet war, waren die Arbeiten um einiges leichter zu erledigen: Gras zusammenrechen und beiseite räumen konnte problemlos auch von Frauen erledigt werden. Beim Weiher, der zum Teil bereits Verlandungstendenzen zeigt, wurden entlang des Ufers verschiedene Pflanzen entfernt. Beim oberen Weiher wurde das Schilf zurückgeschnitten, damit auch hier wieder genügend Licht auf den Boden gelangt.

Mit dem geschnittenen Schilf konnte das Wildbienenhotel wieder aufgefüllt werden.

Jetzt, wo die Samenbildung der Pflanzen und die Fortpflanzung der Kleinlebewesen abgeschlossen ist, ist der Zeitpunkt für den Schnitt genau richtig. Durch das Entfernen des Schnittguts kann gewährleistet werden, dass der südexponierte Hang mager bleibt. So können sich vor allem Pflanzen vermehren, die magere Böden lieben. Als Besonderheit wurden die Raupe des Mittleren Weinschwärmers und eine Waldeidechse gefunden. Die Raupe des Mittleren Weinschwärmers ernährt sich vor allem von Weidenröschen, daneben auch von verschiedenen Springkräutern, manchmal auch vom Gewöhnlichen Blutweiderich. Die Waldeidechse liebt vor allem Magerbiotope, liegendes Totholz, Steinhaufen, Natursteinmauern und sonnige Plätze. Diese beiden Tierarten zeigen schön auf, wie wichtig es ist, dass zuerst die Lebensgrundlagen vorhanden sein müssen, bis sich die Tiere wieder ansiedeln können.

Das anschliessende Bräteln konnte wie gewohnt beim Fritzebrünneli durchgeführt werden. Mit so vielen Helferinnen und Helfern macht auch der gemütliche Teil mehr Freude.

(T. Hersche)

Meistgesehen

Artboard 1