Der letzte SVP-Stamm fand im Tageshort Neuenhof statt, da wir die Traktanden der Sommer-Gmeind ohne Störungen beraten wollten.

Wieder dicke Post von der Gemeinde, die Einladung zur Gemeindeversammlung. Auf 35 Seiten wird über die Dienstleistungen berichtet, die unsere Gemeinde für ihre Einwohner während des Jahres erbringt. Beachtlich, diese Zahlen und Fakten und auch ein Grund dafür wieder einmal Danke zu sagen.

Nur eine Seite weniger braucht es, um den Bericht über das dafür benötigte Geld abzulegen. Auch für die SVP wird klar, dass mit den notwendigen Steuerfranken sorgfältig umgegangen wird.

Die Zusammenschlüsse der Zivilschutzorganisationen Limmattal und des Regionalen Bevölkerungsschutzes sind vernünftig und folgerichtig und bringen uns dazu noch ein paar Einsparungen.

Vernünftig ist es auch, dass man die nicht mehr benötigte Betonbauten in unserem schönen Wald (sprich: Reservoire) wieder entfernt und den Platz wieder aufforstet. Das dafür benötigte Geld werden wir wohl aufbringen können, wenn man zusammenrechnet, wie viel Mittel bei den Kreditabrechnungen (Traktandum 9 - 13) eingespart werden konnte.

Und zu guter Letzt wieder zehn Einbürgerungen: Wieder einmal müssen gute Miene zum bösen Spiel machen. Bund und Kanton greifen wieder in die Gemeindeautonomie ein und verlangen von uns, dazu Ja zu sagen. Eine Mehrheit wird das tun - wir sicher nicht!