Tagesschule

Umwelteinsatz der 8. und 9. Klasse

megaphoneVereinsmeldung zu Tagesschule
..

Der K(r)ampf mit den Heugabeln

Ende September war es wieder soweit. 17 Schülerinnen und Schüler, sowie drei Begleitpersonen der Tagesschule drive, machten sich auf den Weg nach Niederuzwil ins Jugendhaus Kobelhöhe (Kt. St. Gallen).
Bereits zum dritten Mal leisteten die Jugendlichen der 3. und 4. Oberstufenklassen einen Naturschutzeinsatz im Dienste von Pro Natura.
Dieses Mal begaben wir uns auf bekanntes Terrain. Wie vor zwei Jahren bestand die Arbeit darin, im Pro Natura Schutzgebiet „Oberes Moos" in Niederhelfenschwil einen Weiher von seinen Lasten zu „befreien". Das frisch gemähte Schilf wurde mittels Heugabeln und dank den starken Armen unserer Jungs und Mädchen am Rande des Terrains in Reihen aufgehäuft, da es der sumpfige Boden nicht zulässt, das Material maschinell einzusammeln. Nun war es bereit zum Abtransport.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit diversen Gerätschaften - die schweren Griffe der Heugabeln landete teilweise an den unterschiedlichsten Körperstellen nur leider nicht dort, wo sie hingehörten - kamen die Jugendlichen immer besser zurecht und arbeiteten zunehmend zügig und routiniert. Nur einmal verirrte sich die Zinke einer Gabel im Knie einer Schülerin. Glücklicherweise entstand dabei keine schlimmere Verletzung. Dank der gegenseitigen Hilfe, die sich die Schülerinnen und Schüler anboten, wuchs nicht nur der Schilfhauen, sondern auch die gegenseitige Anerkennung.
So kam es, dass die Schülerinnen und Schüler früher fertig wurden, als geplant. Dass sie trotzdem nicht früher nach Hause fahren wollten, zeugt wohl von einer positiven Stimmung, die uns die ganze Woche hindurch begleitete.

Meistgesehen

Artboard 1