Turnverein

Turnfahrt des STV Schöftland

megaphoneVereinsmeldung zu Turnverein

Reise führte in den Jura

Am 26. September besammelten sich die Turner und Turnerinnen am Bahnhof Schöftland. Nach einer langen Zugfahrt traf die muntere Gruppe im jurassischen Saignelégier ein. Vom Hauptort der Freiberge ging es mit der „Belle époque" , einem Zug aus dem Jahre 1913, weiter Richtung Glovelier.Nach einem kurzen Halt, um sich die Beine zu vertreten und Fotos zu machen, führte die Zugfahrt wieder zurück Richtung Saignelégier.

Plötzlich tauchten neben dem Zug maskierte und bewaffnete Reiter auf und nach kurzer Zeit gelang es ihnen tatsächlich den Zug zu stoppen. Mit einem Fahndungsbild stürmten sie den Zug und entführten den Präsidenten des Turnvereins sowie eine weitere Turnerin, die anschliessend in ein Versteck gebracht wurden. Währenddessen ging der Chef der Entführerbande zurück zum Zug, um die verbleibenden Turner dazu zu bringen, Lösegeld für die beiden „Entführungsopfer" zu bezahlen. Glücklicherweise kam genug Geld zusammen, sodass die Beiden wieder frei gelassen wurden.

Nach diesem Abenteuer fuhren die Turner zurück nach Saignelégier, wo die Unterkunft für die folgende Nacht bezogen wurde. Nach dem Mittagessen folgte eine Wanderung nach Pré-Petitjean, wo ein Barbecue auf die hungrige Gruppe wartete. Anschliessend liess man den Abend bei gemütlichem Beisammensein ausklingen. Am nächsten Morgen ging es in eine jurassische Bierbrauerei, wo zunächst der Vorgang des Bierbrauens erläutert wurde und anschliessend konnten die verschiedenen hauseigenen Biersorten degustiert werden. Nach dieser Besichtigung wurde die Rückreise mit dem Zug zurück nach Schöftland angetreten.
Ein grosses Dankeschön geht an die Organisatoren für die sehr gelungene Turnfahrt. (msc)

Meistgesehen

Artboard 1