Am Samstag vor dem Muttertag waren die Kunstturner des TSV Rohrdorf in Zürich im Einsatz. Genauer in der Mehrzweckhalle in Neftenbach. Geturnt wurde ab dem Programm 2 und höher.

Bester Rohrdorfer im P2 war Nicolas Staub. Trotz kleineren Schwierigkeiten am Barren und am Sprung erturnte sich NIcolas eine Auszeichnung.  

Im Programm 3 startete Elia Wettstein. Der Wettkampf verlief nicht ganz nach seinen Wünschen, denn er hatte einen Sturz an den Ringen zu verzeichnen und landete somit auf dem 20. Rang.

Den dritten Wettkampf im Programm 4 hatte Luis Harder. Doch auch ihm verlief der Wettkampf nicht optimal. Am Reck war nach mehreren Stürzen in Folge nichts mehr zu holen gewesen. Luis erreicht den 13. Rang.

In der Paradedisziplin P6 startete Andreas Gribi für den TSV. Der Junioren-Nati-Turner schonte sich jedoch noch und bestritt nur drei Geräte. Brillieren konnte er vor allem an den Ringen mit der zweit höchsten Note des Wettkampfs.

Pascal Heusler