Argovia Stars

Trotz mässigem Start die budgetierten drei Punkte geholt

megaphoneVereinsmeldung zu Argovia Stars

Es ist bekannt, dass für ein Spiel gegen einen in der Tabelle hinter sich liegenden Gegner volle Konzentration benötigt wird.

Das dem nicht immer so ist, zeigen sehr viele Beispiele aus der Sportwelt. Was Roger Gerber, Coach der Argovia Stars damit meint, kann dem unten angefügten Bericht der Aargauer Zeitung vom Mi, 05.12.2019 entnommen werden.

Auf den gestrigen Match in Luzern bezogen, hat man dem Gegner zu viele offene Räume gelassen und man war in vielen Punkten zu wenig konsequent. Genau solche Themen können ins Auge gehen.

Im ersten Drittel, das zwei zu zwei endete war der HC Luzern ebenbürtig und man sah ihnen an, dass sie ihre Chance auf Punktezuwachs packen wollten.

Aus Sicht der Aargauer, war das zweite Drittel etwas besser und man konnte sich einige Chancen erarbeiten ohne jedoch etwas zählbares herauszuholen.

Nach der zweiten Drittels Pause kamen die Stars hungriger aus der Garderobe und man sah ihnen an, dass sie gewillt waren, diese 3 Punkte einzufahren.

Mit drei Toren in den letzten 20 Minuten drehte der Gast aus Aarau die Partie noch zu seinen Gunsten.

"Mein Team hat eine gute Reaktion gezeigt und ich denke, alles in allem haben wir diesen Sieg nicht gestohlen" so Gerber nach dem Spiel.

https://www.aargauerzeitung.ch/sport/aargau/nur-die-zuschauer-in-aarau-fehlen-die-argovia-stars-und-die-red-lions-sind-in-der-ersten-phase-der-regular-season-auf-kurs-136064884

Das nächste Meisterschaftsspiel der Argovia Stars findet am Samstag, 07.12.2019, 17:30 Uhr auswärts beim SC Herisau statt.

Telegramm:

HC Luzern vs. Argovia Stars 2:5 (2:2, 0:0, 0:3) Mi, 04.12.2019

183 Zuschauer

Tore:

  1. Lukaszek (Grätzer) 1:0/EQ
  2. Simmen (Cueni, Wittwer) 1:1/EQ
  3. Wälti (Zuberbühler) 1:2/EQ
  4. Lukaszek (Ramsauer) 2:2/EQ
  5. Simmen (Gusset 2:3/EQ,GWG
  6. Zuberbühler (Frei, Gisin) 2:4/EQ
  7. Zuberbühler (Gisin, Frei) 2:5/EQ

Meistgesehen

Artboard 1