Bereits zum 34. Mal führte das bewährte Duo Turnverein STV Turgi und LV Wettingen-Baden diesen Nachwuchs-Leichtathletik-Mehrkampf im Stadion Aue Baden und der Kantonsschule durch. Das Team ist bestens eingespielt und der Wettkampf konnte speditiv abgewickelt werden.

Trotz grosser Teilnehmerzahl konnte das Rangverlesen nach Zeitplan durchgeführt werden und bildete zugleich den Abschluss des diesjährigen Mietrup-Cups, welcher gleich­zeitig als Vorrunde für den UBS-Kidscup ge­wertet wurde.

Dank grosszügiger Unterstützung der Regionalwerke AG Baden sowie der 1Solution Niederrohrdorf als Sponsor des Mietrup-Cup und der UBS als Sponsor des UBS-Kidscups, konnte den Schülerin­nen und Schülern eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung angeboten werden. 

Lukas Poltera siegte mit grossem Vorsprung bei den ältesten U 18 M

Das stärkste Resultat erzielte Sieger Lukas Poltera über 100m mit guten 12.11 und im Hochsprung mit beachtlichen 1.65 m. Die Chancen zum Sieg vergab der zweitplatzierte Julian Merlot vom LC vom Stein Baden wohl durch seine Nichtteilnahme beim abschliessenden 1000 m Lauf. Beachtlich sind seine 8.99 im Kugelstossen.

Starke Leistung von Aaron Müller vom TV Zofingen beim Ballwurf

Mit 16m Vorsprung oder einer sensationellen Weite von 71.40 und einem sonst sehr ausgeglichenen Wettkampf, siegte Aaron Müller vom TV Zofingen bei den U16M. Dank sehr guten 1.55 im Hoch erkämpfte sich Tim Stanek vom LV Fricktal die Silbermedaille.

Wie im Vorjahr erkämpfte sich Patrice Bruppacher vom LV Wettingen-Baden Rang 3. Sehr gute Leistungen zeigte er im Wurf mit einer Weite von 55.60m mit dem 200gr. Ball und die 5.57m im Weitsprung. Die schnellste 1000 m Zeit lief der viertplatzierte Fabian Weiss vom LV Fricktal.

Thyra Moore – strahlende Siegerin bei den weiblichen U18

Die starken 9.72 m mit der 3kg-Kugel und die guten 4.76m im Weitsprung sowie die Kategorienbestzeit über 1000 m trugen wesentlich zum Sieg von Thyra Moore vom TV Stein bei. Die gleiche Weite sprang die Zweitplatzierte einheimische Aliki Moser im Weitsprung. Ueber 100 m war sie mit 13.76 jedoch die schnellere.

Es bedurfte bei Aliki Moser noch Ueberzeugungsarbeit den abschliessenden 1000 m in der grossen Hitze zu absolvieren. Die positive Umstellung hat sich mit dem Gewinn der Silbermedaille aber ausbezahlt. Mit einem ausgeglichenen Wettkampf erreichte Shirley Gebs von der LV Wettingen-Baden die broncerne Auszeichnung.

Klare Sache für Fabienne Hoenke bei den U 16 weiblich

Die Fricktalerin siegte in vier der fünf Disziplinen. Die 60 sprintete sie in 8.17, den Hoch gewann sie mit sehr guten 1.53, den Weit mit 5.14 und den Ballwurf mit 42.22. Ihre Vereinskollegin Romy Burkhard erkämpfte sich beim Hochsprung mit 1.45 m Rang zwei, ebenso im Weit mit 5.04 und im Ballwurf mit 40.03m. Gesine Schreck vom  LV Wettingen-Baden erzielte im 60 m Sprint mit 8.60 den zweiten Platz. 

Mit Rang 4 knapp an der Bronce-Medaille vorbei lieferte Rowena Kratzer von der LA Mutschellen einen ausgeglichenen Wettkampf. Die absolut schnellste 1000 m Zeit lief die fünftplatzierte Leila Sidler von der LV Wettingen-Baden mit 3.24.37. Florence Abgelese erkämpfte mit sehr guten 1.50 im Hochsprung Rang 6.

LV Fricktal klare Mannschaftsieger

Der LV Fricktal dominierte gleich in vier Kategorien: Sie siegte in den U14 Männlich und weiblich, U16 männlich,  U16 weiblich und U 12 weiblich. Die LA Mutschellen siegte bei den U 10 männlich, U 10 weiblich. Der einheimische LV Wettingen Baden dominierte bei den U 16 Männlich.