Trainingsweekend vom 25. + 26. April 2015:

Samstag Morgen 6:00 Uhr Schulhaus Kretz: Der STV Erlinsbach begibt sich in zwei Kleinbussen und mit einem Anhänger voller Gebäck, Verpflegung und Sportartikel, Richtung Siegriswil. Die Speuzer wollen sich im Berner Oberland, wärend zwei Tagen auf das Turnfest von Ende Juni in Frauenkappel vorbereiten. Da die Wetterapp für das Wochenende eine schwarze Wolke mit Regen präsentierte, hielt sich die Freude in Grenzen.

Als wir gegen 8:15 Uhr Siegriswil erreicht hatten, wurden die 26 Turnerinnen und Turner in drei Gruppen aufgeteilt, welche der Oberturner Andreas vorgängig eingeteilt und mit lustigen Namen benannt hatte.

Gruppe 1: s`Wasserchnoi Therese

Gruppe 2: d`Fägnäschter

Gruppe 3: zägg do beni weder

Im Abstand von 5min wurden die Gruppen auf eine 15min Joggingrunde geschickt. Nach einer kurzen Verschnaufpause wurde in der Turnhalle für die Gerätekombination trainiert und auf dem Aussenplatz für den Fachtest Allround. Das Wetter war besser als erwartet, bewölkt, angenehme Temperaturen und zwischen durch das eine oder andere Regentröpfchen, was kaum erwähnenswert ist. Vor dem Mittagessen stand Spiel und Spass auf dem Programm. Zum Mittagessen haben wir in die Zivilschutzanlage verschoben, welche wenige Meter von der Sportanlage entfernt ist, gerade noch rechtzeitig bevor kurz vor 13 Uhr im ganzen Dorf der Strom ausfiel. Die ZSA brachte so einige weibliche aber auch noch nicht Dienstpflichtige männliche Mitglieder zum Staunen. Die von der Gruppe 1 gekochten Spagetti, stärkten uns für das Trainingsprogramm am Nachmittag. Ok zugegeben, die Pendelstafette gleich nach dem Nachmittag zu trainieren war sehr gewagt. Nach der Pendelstafette wurde in der Halle wieder fleissig geturnt und auf dem Rasen das zweite Spiel des Fachtests geübt. Nach dem Duschen blieben noch ca. 90min bis zum Nachtessen. Eine Gartenwirtschaft, wo sich die knapp durchdrückende Sonne und ein Apéro geniessen liessen, war schnell gefunden.

Ab 19:00 Uhr durften wir im Adler ein feines Nachtessen geniessen und die Serviceangestellte, welche ihren ersten Arbeitstag hatte, wurde gleich auf die Probe gestellt. So ein Haufen Turnerinnen und Turner sind nicht leicht zu bedienen, aber sie hat die Situation gut gemeistert.

07:00 Uhr Tagwacht und Morgenessen, für die einen war es eine kurze Nacht. Ob sie den Schlaf auf den bequemen ZSA-Matratzen meiden wollten?:-) Wechseln wir wieder zum sportlichen Teil.

Nachdem es durch die Nacht geregnet hatte, war es den ganzen Sonntag mehrheitlich sonnig. Für die einen begann der Morgen mit einer 45min Joggingrunde über die Hängebrücke, Wanderweg und Vita-Parcours. Die anderen begannen den Tag mit einem Spiel. Auch an diesem Tag waren die Trainingsschwerpunkte, Gerätekombination, Fachtest und Pendelstafette. Beim Mittagessen waren die vielen Trainingseinheiten spürbar, trotzdem ging es am Nachmittag mit dem Training weiter. Jedoch hat der OT entschieden, dass wir dank der tollen Trainingsdisziplin und dem super Einsatz, unsere Trainingseinheiten zwei Stunden früher beenden werden. Gegen 16 Uhr räumten wir alles auf, reinigten die ZSA und machten uns auf den Heimweg. Erschöpft, aber gesund und unfallfrei erreichten wir Speuz.

Fazit: Ein gelungenes Trainingsweekend, gut gelaunte Vereinsmitglieder, tolle Stimmung, wenn's am Turnfest auch so läuft, gibt es eine neue Best-Note. In Siegriswil hat sich herumgesprochen, dass der Turnverein aus dem Aargau zu Gast ist. Die Leute grüssten uns freundlich und man wurde angesprochen, ob wir jetzt diese Turner sind, welche im Dorf trainieren.

Grosses Dankeschön an Alle.