Auf der traditionellen Sommertour über sieben Schweizer Pässe konnten sich die Mitglieder der Töffgruppe 60plus aus Würenlingen so richtig in Szene setzen. Auf der Anfahrt bei sommerlichen Temperaturen über Hochdorf, Luzern und über die Autobahn, bildete der Brünig die erste Gelegenheit, sich an die Kurven zu gewöhnen. Nach dem Kaffeehalt im Hotel Hof & Post in Innertkirchen galt für diesen Tag die Devise, dass jeder Teilnehmer jeweils bis zur Passhöhe sein Tempo in freier Fahrt selber bestimmen durfte und damit seinem individuellen Können entsprechend die Fahrt voll geniessen konnte.

Die Route führte über Grimsel, das Wallis hinunter zum Nufenenpass und durch das Bedrettotal nach Airolo mit der Bergfahrt auf der mit Pflastersteinen besetzten Tremola zum Gotthard und weiter über Hospental  zur Furka. Auf der Talfahrt in Steingletscher kreuzte die Dampfzugkomposition der Furkabahn unseren Weg. Nach dem nachmaligen Aufstieg zur Grimsel wurden wir im Restaurant Alpenrösli mit einem feinen Mittagessen verwöhnt. Flott ging’s anschliessend hinunter nach Innertkirchen und nach dem Tankstopp hinauf zum Sustenpass und weiter über die Axenstrasse nach Sins, Bremgarten und Würenlingen. Die 450 Kilometer lange Strecke verlangte von allen Teilnehmenden vollste Konzentration über den ganzen Tag. Eine weitere unfallfreie Fahrt mit zahlreichen Eindrücken und zufriedenen Gesichtern fand ihren Abschluss. Die nächste Tour führt am 27. August an den Doubs, nähere Angaben auf www.senioren-wuerenlingen.ch